TIPPI

Arbeitsbuch zu Suchtformen

Praxishilfe für die schulische und außerschulische Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung mit Informationen zu Ursachen, Entwicklung und besonders zu Formen von Sucht

++++++++++++++++++++
+++ ONLINE BESTELLEN +++
++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++
+++ ONLINE ANSCHAUEN +++
++++++++++++++++++++

—————————————–
KURZBESCHREIBUNG:
—————————————–
Tippi ist ein Arbeitsbuch.
Es richtet sich an Sozialpädagogen, Lehrer, Erzieher und Jugendliche (Peers) für Gesprächsrunden, Workshops, Projekte, Seminare oder Schulstunden in Jugendzentren, Vereinen, Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen.
Es wurde für all jene entwickelt, die selbst als Praktiker vorhaben, mit Jugendlichen bzw. Jugendgruppen über Sucht, Drogen und Möglichkeiten der Suchtvorbeugung ins Gespräch zu kommen.

Tippi vereint sachliche Informationen über Sucht, deren Entwicklung, Ursachen und Suchtformen in einer Mappe. Ohne sich erst durch einen Berg von einschlägiger Literatur graben zu müssen, liegt hier ein kompaktes Arbeitsmaterial zur Wissensvermittlung vor. Der sachliche, informierende Überblick über legale und illegale Suchtformen ist kombiniert mit ausdrucksstarken Illustrationen.
Die Informationen dieses Heftes sind aus einer Vielzahl von unterschiedlichsten aktuellen Materialien zusammengestellt. Die aktuellen Gesetze und Verordnungen sind dem jeweiligen Themenfeld zugeordnet. Mit Hilfe einer angefügten Literatur- und Linkliste kann bei Bedarf eine Themenvertiefung vorgenommen werden.

Die Arbeit am TIPPI ist ein positives Beispiel für eine produktbezogene Kooperation von verschiedenen Menschen und Trägern der Sucht- und Jugendhilfe. Alle Beteiligten haben im dialogischen Miteinander über Anliegen, Aufbau, Gestalt, Inhalte, Titel und Prioritäten entschieden. Tippi konnte entstehen, weil die unterschiedlichen Praxiserfahrungen und Kenntnisse aus der schulischen bzw. außerschulischen Arbeit mit Schwerpunkt Suchtprävention, Straßensozialarbeit, Suchtberatung, Suchthilfe, Projektkoordination und Jugendfreizeitarbeit in den Dialog eingebracht wurden. Zur Unterstützung wurden weitere Experten befragt: Jugendliche unterschiedlichsten Alters, Kollegen, Freunde und Bekannte

—————————————–
INHALTSVERZEICHNIS
—————————————–
Verhaltenssüchte – Abhängigkeiten ohne Drogen
Virtuelle Welten
Spielsucht
Kaufsucht
Arbeitssucht
Essstörungen (Magersucht, Ess-Brechsucht, Esssucht)
Liebeswahn
Ritzen / Selbstverletzendes Verhalten

Drogen
Koffein
Tabak
Alkohol
Schnüffelstoffe / Poppers
Schlafmittel und Beruhigungsmittel
Schmerzmittel
Anabolika
GHB / GBL
Cannabis
Spice / Space / Scope
Pilze
Nachtschattengewächse
Ecstasy
Amphetamine / Methamphetamine
Kokain / Crack
LSD
Heroin

—————————————–
Herausgeber: Gangway e. V.
Schumannstr. 5, 10117 Berlin, Tel. 030-2830230,
E-Mail: info@gangway.de; www.gangway.de
Autoren: ein Autorenkollektiv (u. A. Sabine Akansu, Sabine Braun-Fischer, Monika Dittrich, Dirk Fischer, Ove Fischer, Beate Möller, Tilmann Pritzens, Walter Schlenzig, Kathrin Schmidt-Wenghoffer)
Umfang: 116 Seiten, Vollfarbig
Schutzgebühr: 5 €
Zu beziehen ab 01.04.2010:
online bestellen: HIER(www.jugendkulturen.de)
vor Ort kaufen: Archiv der Jugendkulturen e.V.
Fidicinstraße 3, 10965 Berlin,
Tel. 030/6942934, Fax 030/6913016,
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr und nach Vereinbarung
—————————————–

Leave a Reply

Your email address will not be published.