Berufsorientierung

Kurze Einführung

Wie findest Du heraus, welcher Beruf der Richtige für Dich ist?

Viele Jugendliche haben nach der Schule oder in der Oberstufe keine klare Vorstellung, welchen Beruf sie eigentlich erlernen wollen. Das ist auch erst einmal nicht schlimm. Da sie aber oft von allen Seiten danach gefragt werden, lassen sie sich schnell ein paar Berufe einfallen, damit sie von Großeltern, Eltern, Lehrern oder anderen Personen in Ruhe gelassen werden. Das führt dann allerdings dazu, dass sie Berufe wählen, die sie eigentlich gar nicht interessieren oder die nicht mit ihren Fähigkeiten und Interessen übereinstimmen.

Meistens wirst Du spätestens in der 8. oder 9. Klasse gefragt, "was Du denn später einmal werden möchtest". Oft bekommst Du zu diesem Thema in der Schule recht wenig Unterstützung. Eigentlich kommt die zuständige Berufsberaterin der Agentur für Arbeit in Deine Schule und Du bekommst auf diese Art die ersten Informationen. Wenn dies nicht der Fall ist, solltest Du selbst frühzeitig zur Agentur für Arbeit (oder auch dem Jobcenter - nämlich dann, wenn Deine Eltern Arbeitslosengeld II/Hartz IV beziehen) gehen, um Dich in der ausbildungssuchend zu melden. Für Deine Ausbildungsplatzsuche kannst Du auch die Beratung der Jugendberufsagentur (bis 25 J.) oder die Berufsberatung der Agentur für Arbeit nutzen.

Wenn Du Dich rechtzeitig gemeldet hast, bekommst Du zunächst eine Beratung und auch Vorschläge, wo Du Dich um einen Ausbildungsplatz bewerben kannst, eine Berufsvorbereitung oder ein anderes qualifizierendes Angebot in einem Berufsfeld, das Dich interessiert.

Vorab kannst Du Dich hier auch schon Mal selbst informieren, welcher Beruf Dich interessieren könnte:

Info zu Berufen

Berufswahl

Berufswahltests

Beiträge

WEITERE BEITRÄGE