Im Süden von Pankow ist was los in den Sommerferien…

…und zwar Unternehmungen mit unterschiedlichen jungen Menschen aus verschiedensten Gruppenzusammenhängen so z.B. mit Jugendlichen an die Ostsee (…für manche von ihnen mal wieder eine Chance oder auch die erste Möglichkeit aus Berlin rauszukommen), Ausflüge mit Jungen und jungen Männern z.B. an den Liepnitzsee mit anschließendem Grillen im Büro Pankow Süd (…baden und reden – einfach mal für sich und unter sich sein), eine Badetour  an den Müggelsee mit jungen Müttern und ihren Kindern (…ein Strandbad ohne Eintritt nur gegen Spende für dessen Erhalt), eine Tagesfahrt in den Heidepark Soltau (…sieben Stunden Busfahrt, fünf Stunden anstehen für insgesamt ca. fünf Minuten Adrenalin pur), die Teilnahme am „Zug der Liebe“ mit den Jugendlichen von der „Marie“ (…hoch motiviert legten sie fünf Kilometer in sechs Stunden hinter sich und das in Begleitung von super Mucke und tanzenden und glücklichen Menschen) und ein Besuch des Sacrower Sees bei turbulentem Himmel (…einfach mal nen anderen Platz als die Tischtennisplatte am „Blauen“ und nein es regnete nicht, auch wenn es die ganze Zeit so aussah und nein, gefangen haben die Jungs auch nichts mit der selbst gebauten Angel und ja, die Ente überlebte den vergeblichen Fangversuch). Ein Zoobesuch in den Eberswalder Zoo mit anschließendem Besuch des Familiengartens ebenfalls mit jungen Müttern und deren Kindern steht noch genauso aus wie weitere Tagestouren ins Umland  und ans Meer. Ganz zu schweigen von dem bereits laufendem und extra beschriebenen Graffitiworkshop (…allein das Wetter will diesen „Sommer“ nicht so richtig mit spielen) mit Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung. Eine gute Zeit für die jungen Menschen aus Pankow und angrenzenden Bezirken.

Die folgenden Bilder sollen einen kleinen Eindruck geben…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.