Heute war wieder was los… Erst musste Paul krankheitsbedingt absagen – also war ich sehr froh, dass Tamer auf meine Bitte hin spontan zusagen konnte.
Und wie bestellt kam heute auch das Ergebnis von der Fahndungsüberprüfung unserer letzten Spendenräder –> alle Bikes sind safe und können ohne Bedenken in den Verleih gehen.

Und eben für heute hatten sich die Bewohner der FU Falkenberg angemeldet, die vor 2 Wochen bereits Spendenräder ausgesucht und für sich reserviert hatten, für den Fall dass es sich nicht um Diebesgut handelt.
Dazu kam noch ein junger Mann, der sein zuletzt instand gesetztes Rad mit seinen neu beschafften Steckblechen bestücken wollte und ein weiterer ehemaliger  Bewohner der FU, dessen Rad Opfer eines Räderdiebes wurde. Also waren deutlich mehr Bewohner als Schrauber in der Werkstatt… aber was soll ich sagen… irgendwie klappte es dann doch ;D

Alle packten fleißig mit an und Tamer und ich ergänzten uns wieder mal hervorragend in Bezug auf Schrauberkenntnis und Improvisationsgeist. “Nur auf keinen Fall die Ruhe verlieren” war die Devise.

Ergebnis:

* 2 BewohnIMG_20160303_183143er haben selbständig das wunderschöne FOCUS-MTB perfektionert
* 2 weitere Räder wurden im wilden Wechsel und mit vielen helfenden Händen komplett fertig instand gesetzt und
* ein Mountainbike war durch monatelanges im Regen stehen so angegammelt, dass wir neben Neuverlegung sämtlicher Züge und Erneuerung der Bremsbeläge auch die Kettenschaltung erst mal wieder “in Gang” bringen mussten – hier war heute nur erste Hilfe machbar, aber immerhin so weit, dass auch der neue Besitzer dieses Rades heute den Welseclub rollend verlassen konnte 😀 (Ein Folgetermin steht schon so gut wie fest…).

Und wenn wir jetzt noch ein paar mehr ehrenamtliche Schrauber hätten, könnten wir noch ein paar mehr Schrauberzeiten anbieten! Interessenten melden sich bitte bei tilmann@lichtenberg-hilft.de 

Die Crew der Fahrradwerkstatt Hohenschönhausen

P.S. heute hat auch ein Mitglied der Jugendjury unsere Werkstatt besucht, das die Fördergelder zum Aufbau dieser Werkstatt mit unterstützt hat. (Ich glaube sie war begeistert, was wir mit den Geldern “angestellt” haben ;D)

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publié.