Januar 2017: Wenn es kalt ist im Südosten…

… kann man ja auch mal was drinnen machen.

Zum Beispiel Billard spielen. Oder Lasertec. Oder man kann Gremien besuchen (und dort lecker essen). Oder am Jahresbericht schreiben. Oder Vorträge an der Uni halten. Oder Gäste empfangen (zum Beispiel aus Belfast in Nordirland) oder Klient_innen zuhause besuchen (und beim Renovieren helfen) oder im Knast (und Kummer lindern) oder oder oder…

Man kann natürlich auch weiterhin der Kälte trotzen und draußen Runden drehen – in Niederschöneweide, am Forum Köpenick, im Schützen- und im Kosmosviertel, auf dem Landschaftspark Adlershof, auf der Drachenwiese, in Johannisthal oder überall sonst im schönen Treptow-Köpenick…

Und natürlich kann man auch mal (wieder) zum Fußball gehen – vor allem, wenn man die Karten dafür gesponsert kriegt…

Leave a Reply

Your email address will not be published.