…mit Workshop zum Mitmachen und passend, um sich Teile der Ausstattung – nicht nur für die erste Wohnung – selbst zu bauen…

Richtig cool, was wir da gestern im Bröhan-Museum in der Do It Yourself-Ausstellung erleben und ja, auch selbst gestalten und dann mit nach Hause nehmen durften…
Unter fachkundiger, netter Anleitung des Designers Johannes Kunz konnte fröhlich gebaut, gebohrt, gesägt und gehämmert werden (so sahen wir dann auch aus)… Und nicht nur wir – die mobile Werkstatt war richtig gut besucht, so dass durch die ganze Aktion ein Lärm wie auf einer Baustelle herrschte…

Aus Berufsorientierungssicht war schön zu beobachten, wie konzentriert und interessiert Kinder und Jugendliche daran sind, Kopf (zeichnen, rechnen, konstruieren) und Hand (bauen, bohren, etc.) einzusetzen, um selbst etwas zu gestalten und einfach mal auszuprobieren, was sie alles so können, was alles so Spaß machen kann und was man alles daraus dann vielleicht so beruflich machen kann…

Wir bauten einen Hocker (siehe Fotos), der gleichzeitig auch als Bücherregal benutzt werden kann und soll (und es aus Statik-Gründen vielleicht auch braucht ;-)…).

Die Ausstellung geht noch bis 29.01.2017.
Für Liebhaber*innen von Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus ist das Museum aber auch ansonsten einen Besuch wert.

Leave a Reply

Your email address will not be published.