Last Updated on 19. August 2021 by Michael “Micky” Patock

Neukölln Championship Part II

Am Samstag veranstalteten wir das zweite Turnier unserer Neuköllner Turnierserie Neukölln Championship. Standort übergreifend wollen wir zusammen als Nord und Süd Team von Gangway Neukölln mit dieser Turnierserie den Jugendlichen in Neukölln zukünftig eine Möglichkeit bieten, sich mit anderen Jugendlichen im fußballerischen Bereich zu messen. Aber vor allem wollen wir mit dieser Turnierserie den Gedanken des Fairplay und der Gemeinschaft fördern. Insgesamt nahmen am vergangenem Samstag knapp 60 Jugendliche an dem Turnier teil. Für die Spieler und Zuschauer*innen gab es Getränke, Obst, Grillgut und bei dem Wetter natürlich auch Eis. Während uns die Sonne auf die Köpfe schien, schwitzten nicht nur die Spieler, sondern auch die Zuschauer*innen und auch wir. Unterstützt von zwei Jugendclub-UFO Mitarbeitern und von Coach Dako, konnten wir alle Aufgaben stemmen. Deswegen an dieser Stelle noch mal ein dickes Danke!

Um die Jugendlichen mit in das Turnier einzubeziehen und den Fairplay Gedanken in den Vordergrund zu holen, haben wir ein partizipatives Fairplay Konzept erarbeitet, bei dem sich die Jugendlichen intensiv mit den Geschehnissen auf dem Spielfeld auseinandersetzten müssen und sich und das andere Team dann bewerten. Am Ende der Turniere werden die ersten drei Plätze mit einem Pokal belohnt, aber den eigentlichen Preis, in der Regel ein Sachpreis in Kombination mit einem Pokal, bekommt das fairste Team. Damit wollen wir den Fairplay Gedanken als das herausheben, was er sein sollte, der zentrale Punkt. Zu oft ist für Jugendliche Spaß, ein Synonym für gewinnen, zu oft bedeutet Wettbewerb für die Jugendlichen, Kampf um den Sieg. Nur wenn gewonnen wird, kommt Freude auf, nur wer gewinnt, bekommt Anerkennung und Respekt. Sport wird ein weiterer Ort, an dem es nur um Leistung, Durchsetzungsvermögen und Gewinner und Verlierer geht. Mit der Turnierserie Neukölln Championship wollen wir einen Ort schaffen, an dem es zwar auch um den sportlichen Wettbewerb geht, an dem aber darüber hinaus und vor allem der Spaß am Spiel, die Freude an der Bewegung und das Gefühl einer Gemeinschaft zu sein gefördert wird.

Dies alles klappte bei dem ersten beiden Turnier schon ganz gut. Wobei es natürlich auch noch deutliches Potential nach oben gibt. So herrschte zum Beispiel beim letzten Turnier bei einigen Spielern große Enttäuschung darüber, dass das Fairplay Preis der „beste“ war und nicht der für den ersten Platz. Beim Turnier am vergangen Samstag kam es zu einer kleineren Auseinandersetzung in der Hitze des Spiels, weil beide Teams unbedingt gewinnen wollten und der Fairplay Gedanke dabei vollkommen in den Hintergrund rückte.

Zukünftig wollen wir auch noch mehr Jugendliche mit in die Planung und Umsetzung einbeziehen, um auch den Gedanken der Gemeinschaft zu stärken. Neukölln Championship soll nicht nur ein Angebot für Jugendliche werden, sondern auch ein Angebot von Jugendlichen.

In diesem Sinne freuen wir uns bald das dritte Turnier zu veranstalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.