Last Updated on 5. November 2015 by Anja Pyranja

  • Mephedron gehört zur Gruppe der Amphetamine.
  • Es wirkt stark stimulierend und intensiviert die Wahrnehmung der eigenen Gefühle.
  • Es wird oral und nasal konsumiert.
  • Wirkdauer 1 – 5 Stunden

Nebenwirkungen

Herzrasen, Angst und Depressionen, Wahnvorstellungen, langanhaltende psychische Spätfolgen möglich

Langzeitnebenwirkungen

Nach häufigem Konsum über einen längeren Zeitraum gibt es Berichte von anhaltender depressiver Verstimmung (über den üblichen ein/zwei Tage dauernden Zeitraum eines typischen MDMA-Hangovers hinaus). Häufiger hochdosierter Konsum von Mephedron kann
Durchblutungsstörungen hervorrufen, diese können zu blauen Ellbogen, Knien und Lippen führen! Langfristiger und häufiger Konsum: Verschlechterung von Konzentration und Gedächtnis, Entwicklung einer psychischen Abhängigkeit möglich.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.