Last Updated on 15. Juni 2017 by Anja Baer

Eine Veranstaltungsreihe und Zeitreise durch die HipHop-Kultur

Berlin, 14. Juni 2017: Am 18. Juni 2017 findet im YAAM an der Schillingbrücke die Auftaktveranstaltung der Reihe: „High Five – A Journey through Hip Hop Culture“ statt. Gangway-Kreuzberg und das YAAM laden ein zu einer Reise durch die HipHop-Kultur und bieten eine Plattform zur Vernetzung und Austausch. High Five heißt: 5 Sonntage, 5 Workshops in 5 Elementen des HipHop (Rap, Djing, Tanz, Beats und Graffiti), daran anschließende Tanz Cypher, Ausstellungen, Strand-Djing und Live Painting. Das Projekt richtet sich an Jugendliche und alle HipHop-Heads. Gemeinsam wollen wir uns vernetzen, austauschen und leben, was wir lieben! Während die HipHop-Kultur immer noch von Männern dominiert ist, wollen wir mit „High Five“ Vielfalt feiern und weniger sichtbaren Akteur*innen Raum geben.

Bei der Auftaktveranstaltung hält Frederik „Torch“ Hahn, einer der großen Pioniere des deutschen Rap, einen Vortrag zur „HipHop-History“ Deutschlands, Inka One, bekanntes „kid oft the nineties“, gibt einen Graffitiworkshop, Bahar macht den Urban Dance Workshop u.v.m.

Während der Veranstaltung wird eine Ausstellung in der YAAM-Galerie eröffnet, mit Informationen zur HipHop-Kultur, anhand von Material aus dem Archiv der Jugendkulturen und Privatbeständen einiger wichtiger Vertreter*innen der Zeit.

Abschließendes Highlight ist die Cypher Jam. Hier kommen alle Tanz-Nerds und   HipHop-Aktivist*innen des Tages für eine gemeinsame Jam zusammen.

Die Veranstaltungsreihe zielt  darauf ab, eine Plattform zum Austausch, Netzwerken und gegenseitigen Kennenlernen für HipHop-Aktivist*innen aller Generationen zu entwickeln und zu aktivieren. Auch für Menschen, die nicht an den Workshops teilnehmen gibt es ein buntes Angebot zu entdecken.

Los geht es ab 14 Uhr.

Folgeveranstaltungen finden am 16.7.17, 20.8.2017, 17.9.17 und 28.10.17 statt, mit weiteren Workshops für Rap, Graffiti, Tanz, Djing und Beats, u.v.m. Beim Abschluss-Event am 28. Oktober gibt es zudem ein abschließendes Konzert mit Leila Akinyi, Main Concept, Hulk Hodn, Mach One und weiteren.

Informationen und Anmeldung für die Workshops gibt es auf der Webseite www.highfiveberlin.de, www.yaam.de oder unter kontakt@highfiveberlin.de.

 

>>> Gangway e. V. – Straßensozialarbeit in Berlin <<<

Gangway e.V., das ist Straßensozialarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen in Berlin. Streetwork ist soziale Arbeit – überall dort, wo die Gesellschaft nicht so gern hinsieht. Wo sich Schicksale entscheiden und Auswege aus Sackgassen gefunden werden müssen. Wo Menschen wieder die Kraft finden müssen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Die Streetworker von GANGWAY e.V. begleiten überall in Berlin Menschen dabei, das zu finden, was sie am dringendsten brauchen: Wege aus Sucht oder Gewalt, eine Wohnung, Ausbildung und Arbeit oder einen neuen Weg zu mehr Bildung. Projekte, die in dieser Arbeit entstehen, geben Menschen Mut auch für viele andere Bereiche ihres Lebens. Sie werden über Spenden finanziert und brauchen deshalb jede Unterstützung!

 

>>> KONTAKT <<<

Gangway e.V – Straßensozialarbeit in Berlin

Schumannstraße 5 | 10117 Berlin | Tel: 030 . 28 30 23 – 0

Geschäftsführerin: Elvira Berndt | elvira.berndt@gangway.de

Projektverantwortliche: Laura Hess | kreuzberg@gangway.de

Kommunikation: Anja Baer | anja.baer@gangway.de

 

im download
PM Gangway HighFive

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.