Am Samstag gab es das zweite Turnier der Hooplife-Crew auf dem frisch eröffneten Ortwin Rau Cage auf dem Tempelhofer Feld. Von Beginn an gab es einen Ansturm auf die Anmeldung, das 12er Feld war nach 5 Minuten voll, wir haben auf 18 Teams erhöht, das Starterfeld war nach weiteren 10 Minuten voll. Das YAAM hatte ein mittleres Boxengebirge am Start und Gangway den zweitgrößten Grill Berlins. Der Circus Cabuwazi lieferte Schnupperangebote im eigens aufgebauten Zelt, kurzum es war angerichtet. Das Turnier lief wie geschnitten Brot dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Jungs von True.Skool Berlin und Ümet, der mit viel Erfahrung und Übersicht aber vor allem Seelenruhe Ordnung in den Ablauf brachte. Neu war der Modus, angepasst an die FIBA 3×3 Regeln, nach den Aktionen weiterzuspielen und nicht neu zu checken. Das brachte viel mehr Geschwindigkeit in die Games. Währenddessen lief der Grill auf Hochtouren, das Lionsdensoundsystem fuhr zur Höchstform auf und es waren teilweise sehr ambitionierte Spiele auf hohem Niveau zu sehen. Das Finale lief dann kurz vorm Sonnenuntergang, hier konnte man hochklassigen 3×3 Basketball sehen. Die Preise für die besten Teams stellte freundlicherweise die Firma Irie Daily zur Verfügung. Helden des Nachmittags waren natürlich die Jugendlichen der Hooplife-Crew, die sowohl die Turnier-Orga als auch den stark frequentierten Grill bestens im Griff hatten. Vielen Dank an alle die geholfen haben, diesen Tag zu einem ganz speziellen werden zu lassen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.