Last Updated on 10. Januar 2020 by Anja Baer

Am 25. Juli startet um 14 Uhr in Berlin am Frankfurter Tor der “Zug der Liebe”, eine Demonstration für Mehr Mitgefühl, mehr Nächstenliebe und soziales Engagement.
Der Zug der Liebe ist eine politische Demonstration – und keine neue Loveparade. Sie will Themen in den Mittelpunkt stellen – und keine Marken. Sie will keine Djs featuren oder Geld für die Übertragungsrechte von Medienanstalten. Es soll auf Dinge, Einrichtungen und Aktivitäten hingewiesen werden, die wichtig sind, die vielleicht gefährdet sind oder einfach mal mehr Aufmerksamkeit brauchen. Deswegen beteiligen sich auch nur Initiativen und Gruppen an der Demo, die mehr als nur ihre Veranstaltungen promoten, die sich einmischen in die gesellschaftliche Diskussion, die viel mehr in ihre Anliegen investieren, als unter kommerziellen Aspekten zu rechtfertigen ist.
Gangway e.V. geht mit dem Zug der Liebe auf die Straße, weil wir für Chancengleichheit und einen solidarischen Umgang miteinander werben. Freiheit (nicht nur im öffentlichen Raum) zu leben, braucht Respekt und Wertschätzung für die jeweils anderen. Es geht nur miteinander wirklich gut…
Weitere Informationen
http://zugderliebe.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.