Last Updated on 9. März 2020 by Stefanie Maier

Es war glamourös: Unter dem Motto “Shine bright like a diamond” zeigten die Studierenden des STREET COLLEGE vor mehr als 270 Zuschauern auf großer Bühne im TIPI AM KANZLERAMT was sie drauf haben. Die Bereiche Rap, Gesang, EMP und Audio Engineering präsentierten selbst geschriebene und produzierte Songs. Das Lernlabor, in dem sich Studierende auf den Mittleren Schulabschluss vorbereiten, hatte ein Quiz mit Fun Facts zum Mitraten vorbereitet und aus dem Bereich Modedesign gab es eine Modenschau mit Streetwear – begleitet von zwei Rappern. Die Studierenden aus dem Zeichenkurs und dem Kurs für Freies Design zeigten ihre Arbeiten in einer eigens für das Event konzipierten Ausstellung

Ein Highlight war auch in diesem Jahr wieder die Vergabe der Grünen Briefe. Fast 60 dieser Briefe – in denen nur Stärken aufgeführt sind – überreichten die Dozent*innen an die Studierenden, die regelmäßig das STREET COLLEGE besuchen. Zum ersten Mal wurde auf der Gala der STREET COLLEGE Freundeskreis vorgestellt: Wer Mitglied wird und spendet erhält ein exklusives Geschenk sowie Einladungen zu besonderen Veranstaltungen.

www.streetcollege.de

@StreetCollegeBerlin

instagram.com/streetcollege

Alle Bilder von Olad Aden (www.oladaden.com)

Über das STREET COLLEGE

Das STREET COLLEGE wurde 2013 ins Leben gerufen und ist ein Bildungsprojekt in Berlin, das einen radikal bedarfs- und stärkenorientierten Lernansatz verfolgt. Hier wird das Prinzip von Angebot und Nachfrage umgedreht: Die Studierenden bestimmen in sechs Fachbereichen das Kursprogramm selbst und können die Inhalte ihren Interessen entsprechend gestalten. Im Moment lernen hier vor allem Jugendliche und junge Erwachsene, auf die das herkömmliche Bildungssystem nicht eingestellt ist.  Grundsätzlich steht es aber jedem offen, der seinen Horizont erweitern will. Ziel ist es, mit dem Wissen über die eigenen Stärken den Wiedereinstieg in das Bildungssystem irgendwann denkbar und möglich zu machen. 

Das STREET COLLEGE ist ein Projekt von Gangway – Straßensozialarbeit in Berlin e.V. und wird aktuell gefördert durch die SKala-Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse-und Beratungshaus PHINEO.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.