Last Updated on 11. Januar 2023 by Çağatay Başar

Die Ereignisse an Silvester klingen immer noch stark nach. Auch in den Medien werden oft Menschen zitiert, die einen „Migrationshintergrund“ als Hauptursache für die eskalierende Gewalt benennen. Diesem Narrativ widersprechen wir aus voller Überzeugung, wie es auch in dem von uns veröffentlichten Artikel „Gedanken zu einer Nacht, die sich nicht wiederholen darf“ ausführlich erläutert wurde.

Aber wie sehen eigentlich die Jugendlichen aus Neukölln jene Ereignisse? Um diesen Meinungen ebenfalls Gehör zu verschaffen, die von unserer Seite aus beobachtet bei weitem die Mehrheit ausmachen, haben wir mit einigen von ihnen gesprochen und die Eindrücke dieser Nacht von sechs Jugendlichen aufgenommen. Von Jugendlichen aus Neukölln, die überwiegend hier geboren und aufgewachsen sind und einen Migrationshintergrund haben.

 

Also ich hab absolut keine Ahnung was das für Leute sind und wer da
alles  dabei war. Aber das war klar, dass das so eskaliert. Das
eskaliert doch immer. Ich weiß nicht, ich glaube dieses Jahr war schon
schlimmer als letztes Jahr. Aber auch einfach nur, weil sich das dieses
Jahr so angeboten hat. Die letzten Jahre gab es ja auch nur beschränkt
Feuerwerk, wegen Corona, aber weil dieses Jahr wieder alles erlaubt war,
denke ich mal, dass die sich da auch nicht zurück genommen haben. Ich
glaube halt auch, wenn an Silvester alle knallen, kann man sich den
einen oder anderen [der Randale macht] nicht so leicht rauspicken und
dann ist die Hemmschwelle halt nicht mehr so groß [etwas zu machen] und
deswegen ist es so eskaliert. Am Sonnencenter waren ja haufenweise
Jugendliche und wenn dann da einer Scheiße baut, ist es schwer diese
eine Person da rauszupicken. Aber was in deren Köpfen vorgeht, keine
Ahnung.
– männlich, 20 Jahre –

_________________________________________________________________________

Meine Meinung ist, das was am Silvester passiert ist war ein bisschen
zu viel. Sonnenallee oder Neukölln sind auseinander genommen worden,
Busse sind verbrannt, am Sonnenallee Center hat es gebrannt… Was mich
aber ein bisschen ärgert ist, dass viele Menschen da draußen direkt auf
Araber und Flüchtlinge gucken. Wieso sind die immer schuld? Es könnte
doch auch sein, dass deutsche Menschen dabei gewesen sind. Es muss aber
auch eine Sache respektieren werden, im Jahr 2020 und 2021 könnten die
Menschen Silvester nicht feiern bzw. war es verboten zu feiern. Aber die
Menschen haben sich trotzdem aus Polen Feuerwerk gekauft und trotzdem
gefeiert. Und da hat die Polizei nix gemacht. Sie haben trotzdem die
Menschen feiern gelassen obwohl es verboten war.
– männlich, 22 Jahre –

_________________________________________________________________________

Wegen Silvester denke ich, dass die Jugendlichen und Erwachsenen
Zuhause sehr viel Stress haben und gerade in den letzten 2 Jahren hatten,
und an Silvester wollten sie alles raus lassen, was in ihnen drin war.
Die Politik hat die letzten zwei Jahre einfach versagt. Man darf nicht
vergessen was für ein psychologisches Problem die [bei den Menschen]
verursacht haben. Du musst Maulkorb tragen, du musst dich impfen, du
darfst das nicht und das nicht… Man hat einfach der Bevölkerung Angst
gemacht. Und dieser Hass [der sich aufgestaut hat], musste raus und am
einfachsten war es halt an Silvester da jeder Zugang zu Knallern und
Schreckschusspistolen hat. Es wird weiter so werden. Die Unterschicht
ist arm, die Mittelschicht ist  auch schlechten dran und die werden auch
in Zukunft nicht akzeptieren was los ist. Man arbeitet für was? Um sich
kaputt zu machen.  Um am Ende ein paar Euro mehr in der Tasche zu haben.
Fazit ist, die Politik muss sich ändern.
– männlich, 25 –

_________________________________________________________________________

Irgendwie kann ich es schon verstehen, dass man so bisschen randalieren
will um den Frust der letzten zwei, drei Jahre raus zu lassen. Der ganze
wachsende Hass gegenüber uns Muslime und so. Aber das ist immer noch
keine Rechtfertigung dafür was passiert. Man kann ja Spaß haben, aber in
Grenzen. Und generell Einsatzkräfte lässt man immer raus. Auf die macht
man nichts.
– männlich, 19 Jahre –

_________________________________________________________________________

Es war schon sehr schlimm. Ich schicke auch letzte Zeit bei meinen Jungs
in der Gruppe auch immer so Instagram oder TikTok Videos oder
Nachrichten Links was passiert es. Dass in Neukölln ein Bus abgebrannt
ist, dass Feuerwehr und Polizei angegriffen wurden. Dies und das, Chaos
also. Was ich davon halte? Ist nicht so gut. Jetzt redet die ganze
Politik darüber was in Berlin, Neukölln passiert ist. Jetzt
überlegen die ein Böllerverbot zu machen, wegen gefühlt einem Bezirk,
Neukölln. Ja ist auch bisschen dumm. Die Jugendlichen von Neukölln haben
auch einen an der Klatsche. Die locken einfach Feuerwehrmänner in
Hinterhalt, rauben ein Feuerwehrwagen aus mit Equipment und schießen auf
Beamte. Sowas ist auch überhaupt nicht korrekt. Die Bahn, die Polizei, die
Feuerwehr versuchen nur zu helfen. Stell dir mal vor deine Wohnung
brennt und die Feuerwehr will deine Wohnung löschen und du beschießt die
Feuerwehr, die gerade deine Wohnung versucht zu löschen. Ist auch
bisschen dumm. Also, was in Neukölln abgegangen ist, finde ich
nicht gut. War schon übertrieben bei uns in der Siedlung. Um 0:00 Uhr
war Chaos, Eskalation. Jungs gegen Jungs. Haben sich gegenseitig mit
Batterien, Raketen, Böllern und Schreckschusswaffen abgeschossen. Bei uns
war Chaos. Irgendwann war ein kleines Feuer und nach zwei Minuten fast
ein Großbrand. Nachbarn haben versucht zu löschen, mit Sand und Wasser.
Hat am Ende geklappt. Es waren aber auch insgesamt so richtig viele
Jugendliche, locker 50 in meiner Siedlung, die Raketen auf den Boden
gelegt haben, die mit Batterien gegenseitig auf sich geschossen
hatten. Man hatte einfach allgemein keine Übersicht, was da so abgeht.
Irgendwann haben alle Blaulicht gesehen. Die Polizei wurde gerufen und
alle sind weg gerannt. Ist allgemein schlimm was insgesamt an Silvester
und auch was allgemein in Neukölln passiert ist. Neukölln hat schon
wirklich übertrieben. Und gerade das wird viral gehen. Aber ist doch
Scheiße so. Weil jetzt reden alle [negativ] über Neukölln, dies das und
so. Also ist nicht so gut.
– männlich, 17 Jahre –

_________________________________________________________________________

Silvester hat mich auch extrem aufgeregt. Ich finde auch, die
Beweggründe sind mir voll egal, ob das aus Spaß war, ob das aus
Langeweile war, ist mir wirklich egal. Ich finde halt, sie geben der AFD
oder allgemein, so Leuten die Ausländer aus Deutschland hier raus haben
wollen, so viel Stoff über uns zu reden. Weil niemand würde es sagen,
wenn das Deutsche waren. Ich finde es einfach unnötig, weil wir haben eh
schon ein schlechtes Bild und ich finde es halt beschissen das man so
ein Bild von uns zeigt, wenn das noch nicht mal die Mehrheit von uns
ist. Und ich bin ehrlich, ich kenne voll viele die das richtig
beschissen fanden. Ich finde es einfach dumm. Erst recht wenn man
Einsatzkräfte angreift. Ich bin auch kein großer Fan der Polizei, bin
ich ehrlich, aber ich würde doch keinen Polizisten schaden, der mir
gerade helfen will. Was ist das für eine Logik? Yani, du kannst nicht
weil ein Polizist scheiße ist, alle anderen hundert Polizisten hassen.
Das ist so wie es mit uns gemacht wird. Du kannst doch nicht weil ein
paar Idioten von uns scheiße gebaut haben, alle von uns unter einen Kamm
scheren. Das war wirklich unter aller Sau. Auch das sie so eine Stadt
kaputt machen, die nicht ihnen gehört, wieso? Yani, ich frage ehrlich,
wieso? Das war wirklich einfach unnötig. Ich kann nicht einen Punkt
nennen, wo ich sage, das war legitim. Was gibt dir das Recht mein
Eigentum zu zerstören? Was gibt dir das Recht einem Menschen zu schaden?
Warum baust du Stress auf, wo kein Stress ist? Mein Meinung ist: war alles
vollkommen unnötig gewesen.
– weiblich, 20 Jahre –

 

 

 

 

Foto von Jack Patrick auf Unsplash

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.