ein Haus am See – Ausflug mit der AG Haft

Last Updated on 1. Dezember 2021 by Tilmann Pritzens

Hallo Freunde!

 

Letzte Woche kam Klassenfahrtfeeling auf: Die AG Haft hat sich auf den Weg gemacht und das Seehaus Ströhmthal bei Leipzig besucht.

Hierbei handelt es sich um eine neue, innnovative Form des Jugendstrafvollzuges. Konkret bedeutet das: Junge Straftäter im Alter von 14 bis 23 Jahren können sich aus der nahe gelegenen Jugendstrafanstalt Regis Breitingen für einen Platz im Seehaus (Jugendstrafvollzug in freier Form) bewerben.

Ziel dieses Programms ist es, den negativen Folgen und Begleiterscheinungen im Knast entgegenzuwirken. Wird dem Antrag zusgestimmt, steht dem Einzug im Seehaus nichts mehr im Wege.

Dort angekommen, erwartet die jungen Delinquenten ein abwechslungsreiches Programm aus Sport, Arbeit, Hausputz, Schule, Täter-Opfer Ausgleich, Soziales Training, sowie das obligatorische Gebet. Los geht´s um 5:45 Uhr bis zur Nachtruhe um 22 uhr. Eine Besonderheit besteht darin, dass das Zusammenleben familiär gestaltet ist. Die Bewohner leben mit der Familie von Franz (dem Leiter der Einrichtung) unter einem Dach zusammen.

Ein internes Buddy- System (erfahrene Bewohner helfen den Neuankömmlingen) und die Möglichkeit sich vom vom Leo-Anwärter, zum Leo, zum Löwen-Anwärter bis hin zum Löwen hochzuarbeiten, soll (ähnlich wie bei einschlägigen Rockerclubs) Verantwortungsbewusstsein und das soziale Miteinander fördern.

Ebenso wie der Verzicht auf Jogginghose und Schimpfwörter. Im Knast undenkbar – hier eine willkomene Abwechslung. Auf Basis von christlichen Werten sollen Grundtugenden wie Fleiß, Ehrgeiz, Ordnung, Disziplin, Höflichkeit, Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, Ehrlichkeit, Pflichtbewusstsein und Selbstbeherrschung abverlangt und eingeübt werden. Für uns Gangway KollegInnen natürlich keine Fremdwörter, sondern alltägliches Arbeitsmaterial.

Für die KollegInnen von Gangway gab es eine Menge zu bestaunen, zu hinterfragen und zu lernen.

Wir bedanken uns artig bei Matze und Christian für die Organisation und wünschen Heimleiter Franz viel Kraft für die Zukunft.

…Schönen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.