Am vergangenen Samstag konnten sich Geflüchtete sowie obdachlose Menschen im CoLab im Görli gegen Corona impfen lassen.

Diesmal gab´s nicht (primär) Kaffee oder Tee, sondern eine Dosis Impfstoff gegen Corona an den Türen des CoLabs im Görli! Empfänger*innen waren obdachlose wie auch geflüchtete Menschen, unter ihnen auch viele, die zuerst skeptisch waren. Jedoch änderten sie ihre Meinung und nutzten das Angebot. Gründe dafür waren das wirklich niedrigschwellige Angebot, welches vorher mündlich in die jeweiligen Gruppen getragen wurde, und die Überzeugungsarbeit, die allen voran bei den Peerleader*innen geleistet wurde.

Die hohe Nachfrage kam dann doch etwas unerwartet, war aber herzlich willkommen und so musste sogar Impfstoff nachgeliefert werden. Um die 30 Dosen des Vakzins von Johnson&Johnson wurden insgesamt verimpft.

Begeisterung erzeugte die Aktion nicht nur bei den Immunisierten sondern auch bei der impfenden Ärztin, bei der wir uns ausdrücklich und sehr herzlich bedanken möchten. 

Ebenfalls großer Dank gilt unseren Kooperationspartner*innen von Fixpunkt e.V., ohne die die Aktion sicher nicht so erfolgreich verlaufen wäre.

Wir sind auch auf den gängigen Social Media-Plattformen unterwegs. Schau mal vorbei:

4 Responses

    • Annabelle Brumm

      Hallo Abdel,

      die Aktion ist für obdachlose und/oder geflüchtete Menschen. Wenn das auf dich zutrifft, kannst du dich gerne heute bis Freitag am Nachmittag zwischen 14:30 und 17 Uhr im CoLab im Görlitzer Park bei unseren Kolleg*innen vor Ort melden. Sie klären dich dann über alles weitere auf.

      Das CoLab befindet sich im großen, blauen Gebäude gegenüber der Stein-Amphitheaters: https://goo.gl/maps/4dRhNz5hFvGMDp416

      Wünsche dir alles Gute!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort für Marita Antwort abbrechen

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.