Internationaler Tag gegen Rassismus

 

Unsere Gesellschaft findet vielerlei Gründe um Rassismus & Fremdenfeindlichkeit zu äußern — Hautfarbe, Herkunft, Glaube, Kultur. Daran erinnert der 21. März als „Internationaler Tag zur Beseitigung der Rassendiskriminierung“.

 

Auch 2020 ist Rassismus immer noch ein großes Problem, welches sich wie ein Virus durch die ganze Welt zieht. In Moira und vielen anderen Orten werden Schutzsuchende einfach weggesperrt. In Hanau wird jungen Menschen grundlos das Leben – Familien die Söhne und Töchter, Nichten und Neffen genommen.⠀

Rassistische Kommentare auf den sozialen Netzwerken gegen asiatisch aussehende Menschen wegen des Corona Virus sind keine Seltenheit. Titel auf Zeitungen wie “Darf ich noch Glückskekse essen?”, “Todesvirus aus dem Land der Fledermaus-Esser” und Cover die eine asiatische Person im knallroten Schutzanzug inklusive Gasmaske, iPhone und Kopfhörer zeigen mit dem Titel , “Made in China”, schüren diskriminierende Gedanken. Der Hass auf alles was „Fremd“ scheint, ist nach wie vor viel zu präsent und macht den betroffenen Personen große Angst.

Heute ist ein wichtiger Tag, der trotz der aktuellen Pandemie nicht in Vergessenheit geraten sollte. Kein Tag sollte vergehen, an dem wir nicht mit all unseren Möglichkeiten gegen Rassismus kämpfen.

 

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publié.