In Friedrichshain nahe Ostbahnhof gibt es einen unsanierten Wohnblock in dem ca. 35 Roma Familien aus Rumänien leben. Sie kamen vor allem, um ihren Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen und um eine neue Lebensperspektive für sich zu gestalten.

Wir haben seit einem Jahr Kontakt. Zuerst nur zu den Kindern, dann immer mehr zu den Jugendlichen und mittlerweile auch zu den Eltern.

Ein Netzwerk ist gegründet worden in dem sich alle professionellen Helfer regelmäßig treffen, austauschen und neue Ideen der effektiven Zusammenarbeit entwickeln. Nun gibt es ein Beratungsbüro in unmittelbarer Nachbarschaft welches durch die finanzielle Unterstützung des Jugendamtes angemietet werden konnte. Dort finden trägerübergreifende Angebote statt: Sozialberatung, Kitaberatung, Jugendberufsberatung, Jugendberatung in allen Belangen, auch Schuldnerschutz und Konfliktgespräche im ruhigen Setting.

Einige der Jugendlichen besuchen den nahegelegenen Jugendclub, viele Kinder die Freizeiteinrichtungen und den Raum für Mädchen. Wir haben ihnen die Orte gezeigt und sie immer wieder dorthin begleitet. Trotzdem sind wir regelmäßig am Wohnblock und erreichen weitere Jugendliche und Kinder. Wir initiierten im Hof ein wöchentliches Sport- und Spielangebot welches durch die Kollegen der GSJ umgesetzt wird und was sehr gut ankommt.

Die Eltern vertrauen uns immer mehr. Und dass wir mit ihren Kindern Ausflüge machen, wie z. B. zum Schwimmen, nehmen alle dankbar an.

total_brand_block_rgbDank einer großzügigen Spende von TOTAL im Rahmen von TOTAL hilft Helfern ist es uns möglich eine Dolmetscherin zu finanzieren. Sie hilft uns regelmäßig mit großem Engagement bei Sprachbarrieren in der Kontakt- und Beratungsarbeit. Weiterhin haben wir nun auch einen Nachhilfelehrer, der den Kindern und Jugendlichen bei Problemen mit den Hausaufgaben zur Seite steht. Und weil die Lust aufs Schwimmen sehr groß ist und es einige auch noch lernen wollen, besuchten wir dank der Spende in den kalten Monaten mehrmals das Spreewaldbad, in dem es sogar ein Wellenbad gibt.

Im Sommer werden wir lieber an die Brandenburger Seen fahren und in den Ferien sogar an die Ostsee reisen.

Ein großes Dankeschön an TOTAL!

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany