Die BronxBerlinConnection ist zu Ende und unsere insgesamt 20 köpfige Gruppe (mit Umfeld) hat viel erlebt…Wir haben shows gerockt, an zwei Workshops mit inhaftierten Jugendlichen in der Strafanstalt “Rikers Island” teilgenommen. Wir haben Workshops mit der Zulu Nation und original Black Panthers erlebt, über Polizei Gewalt diskutiert und in Rollenspielen gelernt wie man sich in Situationen mit der Polizei verhalten sollte. Wir haben mit Student-innen an der Fordham University über Rassismus, die AFD und Donald Trump diskutiert. Wir sind in den Fußstapfen von Malcolm X gelaufen und an Thanksgiving bei einem “Feed the People Drive” in Harlem war Kleidung an obdachlose Mitmenschen verteilt.

Es war ein volles Programm das nun zunächst verdaut werden muss. Der Blog der vor Ort tägl. geführt wurde, gibt einen Eiblick in die Erlebnisse. Videos werden zeitnah hochgeladen. Hier eine “kleine” Auswahl der Bilder vom Projekt.

Da der Blog auf Englisch geschrieben wurde verzichte ich auf eine englische Übersetzung dieses Textes.

https://www.oladaden.com/blog/

Nächstes Jahr ist das zehnte Jubiläum der #BronxBerlinConnection. Es ist kaum zu glauben…

 

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany