Ein gesellschaftskritisches Theaterstück über eine fiktive Welt ohne Frauen

Berlin, der 12. April 2017: Am 19. April 2017 findet im JugendKulturZentrum PUMPE die Theaterpremiere des Stückes „Wir müssen draußen bleiben!“ statt. Unter Leitung der Regisseurin Connie Walther und der Theaterpädagogin Sabine Winterfeld haben ehemalige Inhaftierte gemeinsam mit Profischauspieler*innen ein Theaterstück auf die Beine gestellt, das unsere Gesellschaft auf den Prüfstand stellt. Dabei geht es um die Rolle von Frauen und Männern, um Identität und Ausgrenzung und das Fremde, das Aggressionen weckt.

Die Idee für dieses Projektes entstand bei den Recherchen für einen Kinofilm von Connie Walther über eine Hundetrainerin, die einen Workshop mit aggressiven Hunden und Gewaltstraftätern in einem Gefängnis durchführt. Die Schauspielerin und Theaterpädagogin Sabine Winterfeldt, die bereits seit 2003 gemeinsam mit Psychologen, Schauspielern und Antigewalttrainern Theaterproduktionen in Strafanstalten realisiert, unterstützte sie bei der Suche nach geeigneten Protagonisten.

Connie Walther und Sabine Winterfeldt entwickelten aus dieser gemeinsamen Arbeit heraus ein Theaterstück mit einer Gruppe aus jungen Schauspieler*innen und ehemaligen Inhaftierten. Parabelhaft für die Gesellschaftsordnung, in der wir leben, wird eine Welt, in der es keine Frauen gibt, gezeigt. Die Männer agieren wie Figuren aus Westernfilmen: Sie duellieren sich, streiten um ihren Status und betrinken sich. Man muss einen Hund besitzen, um als Mann etwas darzustellen. Die Hunde werden von den Frauen dargestellt.

In Interimsmomenten begeben sich die SchauspielerInnen in den Diskurs zur inszenierten Welt. Das Dargestellte kommt auf den Prüfstand: Plötzlich geht es um die Rolle von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft, um Identität und Ausgrenzung und das Fremde, das Aggressionen weckt.

Das Stück thematisiert die Frage, welche Glaubenssätze Menschen zum Handeln bringen und welche Glaubenssätze eine Gesellschaft in ihrer Entwicklung limitieren.

DIE MACHER*INNEN:

Connie Walther ist eine renommierte Spielfilmregisseurin, die mit „Wir müssen draußen bleiben“ ihre erste Theaterregie umsetzt. Parallel bereitet sie gerade gemeinsam mit zeroone Film und der Kölner Produktionsfirma hands on productions ihren Kinofilm: „Die Rüden“ vor.

Sabine Winterfeldt ist Schauspielerin, Antigewalttrainerin und Theaterpädagogin und realisiert bereits seit 2003 Gefängnistheaterprojekte in unterschiedlichen Strafanstalten.

Das Stück ist eine Produktion von Zone3 e.V. in Kooperation mit Gangway e.V. und wurde mit Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung realisiert.

 

 

Kontakt

Gangway e.V – Straßensozialarbeit in Berlin

Schumannstraße 5 | 10117 Berlin | Tel: 030 . 28 30 23 – 0 | www.gangway.de

Geschäftsführung: Elvira Berndt | elvira.berndt@gangway.de

Szeneteam: Olad Aden| olad.aden@gangway.de

Kommunikation: Anja Baer | anja.baer@gangway.de

 

Zone3 e.V. Kultur – Integration – Bildung

Eiswerderstr. 20A | 13585 Berlin‐Spandau | www.zone3.berlin

Kommunikation: Wolfgang Stärke | kontakt@zone3.berlin

 

Download
PM Theaterpremiere "Wir müssend raußen bleiben"

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany