“Pimp dein Pankow”

Am 20.04. fand die erste Jugendjurysitzung 2016 in Pankow statt. Elf Gruppen von Jugendlichen stellten ihre Projekte und Ideen vor. Die Themen hätten vielfältiger nicht sein können: von hoch wissenschaftlichem Raketenbau mit Feinstaubbelastungsmessungssensoren über Diversity-Workshops an Schulen, künstlerischen Angeboten, Mittsommernachtskonzerten und Tauchkursen für Kinder aus Willkommensklassen bis hin zu nachgestellten UN-Konferenzen war alles dabei.

Die Jury setzte sich aus Mitgliedern aller teilnehmenden Projekte zusammen. In einem mehrstündigen demokratischen Beteiligungsprozess wurden gemeinsam erst die Kriterien für die Abstimmung erarbeitet und auch einige Regeln für die Sitzung. Im Anschluss folgte dann die wirklich ergreifende Abstimmung darüber, wer wie viel Geld für das Projekt erhält. Da die Summe der eingereichten Projekte knapp 2000,00 € über dem verfügbaren Betrag lag und es Konsens war, dass alle Projekte gefördert werden sollten, folgte ein sehr interessanter Aushandlungsprozess. Fast alle Projekte kürzten ihre beantragten Summen sehr bereitwillig ganz von selbst ein. Bis am Ende alle mit glücklichen Gesichtern nach hause gehen konnten.

Unser Fazit: Demokratie kann auch anstrengend sein, aber sie macht zufrieden und verbindet.

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany