… so auch in unserem  Toolbox-Projekt.

 

Kaum haben wir uns von allen Projektteilnehmenden verabschiedet, planen wir schon die nächste Saison und somit das Toolbox-Projekt Part 4. Wem das zu schnell geht, der bekommt hier erstmal einen kleinen Rückblick über das letzte Projekt.

Jeden Freitag vom 07.06.19 bis zum 13.09.19 konnten sich junge Menschen von 14.00- 19.00 Uhr am “Plaza” im Märkischen Viertel aus der “Toolbox” Skateboards, Scooter, Helme, Gelenkschoner, Bälle und Spielgeräte ausleihen. Da die Nachfrage so hoch war, haben wir unser Sortiment erweitert. Für die Kinder und Jugendlichen gab es nun auch BMX-Fahrräder.

Eine weitere Veränderung, im Vergleich zum letzten Jahr, war die Dauer des Projektes. Weil die “Toolbox” immer mehr Zulauf bekam, gab es insgesamt mehr Termine und wir waren eine Stunde länger vor Ort. Dabei wurden wir von unseren Honorarkräften unterstützt, die selbst Besucher*innen des Platzes sind und sich in der Szene gut auskennen. Sie übernahmen die Ausleihe, halfen bei anstehenden Reparaturen oder kleinen Verletzungen und kümmerten sich um die Musikauswahl. Dadurch hatten wir Straßensozialarbeiter*innen mehr Zeit, um intensive Einzelgespräche  mit unseren Jugendlichen zu führen, gemeinsam mit ihnen Problemlagen zu erkennen und zu besprechen sowie die Beziehungsarbeit auf dem Platz zu verstärken.

Bei beruflichen Angelegenheiten, beim Zukunftspläne schmieden oder auch bei Fragen zu Praktika und Ausbildung stand uns und den jungen Menschen das JobInn-Team aus Reinickendorf mit Rat und Tat zur Seite. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür.

Auch die Eltern der jungen Besucher*innen brachten sich immer mehr in das Projekt ein: halfen beim Auf- und Abbau, brachten Essen und Getränke und an heißen Tagen sogar Eis mit (mmmh, lecker 😛 ). Wieder kamen Jugendliche aus anderen Bezirken, wie Marzahn, Hohenschönhausen oder Lichtenberg, um mit den Menschen vor Ort in Kontakt zu kommen, oder um einfach nur zu cooler Musik in der Sonne zu chillen.

Einige Teilnehmer der Jugendgruppe, die wir auf dem “Plaza” seit Jahren intensiv begleiten, werden langsam erwachsen, sind eingebunden in Job oder Familie. So werden sie zukünftig nicht mehr ganz so aktiv an unseren Projekten teilnehmen können. Umso schöner, dass schon die nächste Generation auf der Matte steht und ihr Interesse bekundet. Die heranwachsenden Kinder und Jugendlichen wurden an einigen Stellen von den “Älteren” miteinbezogen in das Projekt, damit sie sich von Jahr zu Jahr immer mehr in die Planung und Durchführung der “Toolbox” einbringen können.

Dieses, inzwischen generationsübergreifende Partizipationsprojekt, ist aus dem Märkischen Viertel nicht mehr wegzudenken und so freuen wir uns schon jetzt auf den nächsten Sommer und Part 4 mit euch!!! 🙂

 

Wir bedanken uns ganz ganz herzlich bei allen Menschen, die uns unterstützt haben, aber vor allem bei den jugendlichen Besucher*innen!

 

 

 

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany