Filmpremiere: “OUR STORY”

ein Film über die Lebensrealitäten von geflüchteten und Berliner Jugendlichen in Reinickendorf: präsentiert am 17. Dezember 2014 im Cafè My Moon in Reinickendorf

Interessieren Sie sich für die Lebenslagen junger geflüchteter Menschen? Gibt es Unterschiede zur Lebenswelt von Berliner Jugendlichen? Wo liegen Gemeinsamkeiten und wie erkennen wir diese? Wie organisieren wir Begegnungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum?
Am 17. Dezember 2014 wurde der Dokumentarfilm „OUR STORY – ein Film über die Lebensrealitäten von geflüchteten und Berliner Jugendlichen“ vor einem großen Publikum uraufgeführt. Der Film gibt Einblicke in die Belange, Sorgen und Freuden geflüchteter Jugendlicher – sie erzählen ihre Geschichte.
Es hat uns sehr gefreut, dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind und gemeinsam mit den anwesenden Mädchen und Jungen des Projektes den Film gefeiert haben.

Seit April 2014 arbeiten wir mit geflüchteten Jugendlichen, die in Reinickendorfer „Flüchtlingsunterkünften“ untergebracht sind. Gemeinsam mit Berliner Jugendlichen haben wir das Projekt „Die Brücke zur interkulturellen Vielfalt in Reinickendorf” initiiert. In dem Projekt übernahmen diese Jugendlichen eine besondere Rolle. Sie agierten als teilnehmende und vermittelnde Coaches mit spezifischen Aufgaben als Fußball-Trainer, Sprachmittler und Vertrauenspersonen. Während die Jungs eine Fußball-Liga gründeten und mit anderen Jugendlichen des Bezirkes kickten, dokumentierten die Mädchen das Projekt mit Fotos und Filmaufnahmen. Sie lernten den Umgang mit der Kamera, studierten Begriffsdefinitionen aus filmischen Kontexten, schrieben und rappten die Film-Musik und machten den Filmschnitt. Der Film entstand in einem Learning-By-Doing-Prozess unter Anleitung der Filmemacherin und Videokünstlerin Branka Pavlovic.

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany