Draisinen, See und Wetter

Ein großartiger Tag mit großartigen jungen Menschen…

Am Samstag war das Wetter auf unserer Seite! Mit 14 jungen Menschen zwischen 13 und 22 Jahren aus einem offenen Wohnprojekt für geflüchtete Menschen in Weißensee machten wir uns auf den Weg nach Templin.

“Draisine fahren ist ja richtig anstrengend” war der anfängliche Tenor. “Draisine fahren macht sooooo Spaß” hieß es dann nach kurzer Zeit. An Feldern vorbei, durch Wälder, über Flüsse und Straßen radelten wir uns durch die wunderschöne Landschaft. Ein Picknick in der Natur durfte natürlich nicht fehlen! Irgendwann mussten wir dann leider umkehren. Alle packten mit an, um die schweren Draisinen zu wenden. Von da an fuhr die Gruppe zusammen, machte Faxen und gefühlt Trillionen Fotos und Videos, die bis in die späten Abendstunden den Gruppenchat explodieren ließen.

Und weil niemand genug bekommen konnte von dem schönen gemeinsamen Tag, fuhren wir noch an den wunderschönen Wehrbellinsee zum baden und chillen.

Neben den vielen Bildaufnahmen wurden natürlich auch Gespräche geführt. Die berufliche Beratung ist bei einigen gerade Thema Nr. 3. Außerdem ging es um kulturelle und religiöse Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten, die Rolle von Mann und Frau, Freundschaft, Schule und vieles mehr.

Wir trafen sogar einen alten Bekannten, der vor 18 Jahren in Marzahn von Anne betreut wurde. Er nutzte die Gelegenheit, sich bei ihr zu bedanken, da laut eigener Ausssage, aus ihm unter anderem dank Gangway “was geworden ist”;-)

Es war ein wirklich tolles Gruppenerlebnis, das sicher allen noch sehr lange in lebhafter Erinnerung bleiben wird!

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany