Mit dem heutigen 01.11.2018 hat die Berliner Kältehilfe offiziell begonnen. Seit 1990 bieten verschiedenste Träger, Vereine und Kirchengemeinden wohnungs- und obdachlosen Menschen eine zusätzliche Notversorgung in der kalten Jahreszeit an. Dieses, das ganzjährige Regelhilfesystem ergänzende, Angebot wird jedes Jahr von vielen tausend Menschen genutzt und bewahrt viele Menschen vor dem Erfrieren.

Für uns als Straßensozialarbeiter*innen hat die Kältehilfe den Vorteil, dass wir für jeden Tag in der Woche den Menschen auf der Straße zahlreiche Versorgungs-, Aufenthalts- und Übernachtungsmöglichkeiten nennen können. Dies ist außerhalb der Kältehilfe aufgrund von leider nur wenigen Notübernachtungsplätzen nicht immer möglich. Der zweite Vorteil der Kältehilfe ist, dass wir hier auch beispielsweise EU-Migrant*innen eine Vielzahl von Möglichkeiten anbieten können. Hier wird nicht nach Leistungsberechtigung unterschieden, was im Regelhilfesystem häufig der Fall ist.

Die Anzahl der Übernachtungsplätze steigt mit jedem Jahr und soll laut heutiger Pressekonferenz auf über 1000 Plätze pro Nacht anwachsen. Mit der heutigen Eröffnung stehen bereits 826 Plätze über nahezu das ganze Stadtgebiet bereit. Die eigentlich erfreuliche Nachricht einer stetigen Vergrößerung der Kältehilfe ist auf der anderen Seite jedoch auch ein deutliches Zeichen, dass in Berlin nicht alle Menschen über das Regelsystem erreicht werden oder es nicht schaffen vom Regelsystem aufgenommen zu werden. Die Gründe hierfür sind dabei nicht alleine bei den wohnungs- und obdachlosen Menschen zu suchen. Deshalb freuen wir als Straßensozialarbeiter*innen uns darüber, dass die Berliner Wohnungslosenhilfe aktuell umstrukturiert wird und und hoffen, dass der Zugang zum Hilfesystem niederschwelliger wird und wir dadurch leichter Menschen bei ihren Veränderungswünschen unterstützen können.

Ein paralleles System zum regulären Hilfesystem darf nicht die Lösung für die stetig wachsende Zahl von wohnungs- und obdachlosen Menschen sein.

Alle Infos zur Kältehilfe, sowie die Kältehilfe-App, sind unter www.kaeltehilfe-berlin.de zu finden.

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany