ADNB – Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des TBB

Das Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin berät und unterstützt Menschen in Berlin, die rassistische und damit verwobene Diskriminierungserfahrungen machen (People of Color bzw. Schwarze Menschen, Muslim* innen, Rom* nja, Sint* ezzi, Jüd*innen, Menschen mit Migrationsgeschichte und/oder andere…)

  • Informations und Beratungsgespräch: Di. 15-17Uhr, Do. 10-12Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung
  • Rechtliche Beratung
  • Kontaktaufnahme zur diskriminierenden Partei (z.B. durch Beschwerdebrief)
  • Begleitung zu Gesprächen mit der diskriminierenden Partei begleiten.
  • Beistand in Gerichtsverfahren nach § 23 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
  • Vermittlung von Rechtsanwält_innen, Psycholog_innen, und andere spezialisierte Beratungsstellen

Oranienstraße 53
Tel.: 030 / 61 30 53 28
E-Mail: adnb@tbb-berlin.de

zur Webseite

ADAS – Anlaufstellen für Diskriminierungsschutz an Schulen

ADAS ist eine unabhängige Beratungsstelle für Schüler*innen, Eltern/ Sorgeberechtigte, Lehrkräfte und Schulbeschäftigte aller Berliner Bezirke, die an einer Schule diskriminiert wurden.

  • Persönlich Beratung: Mo. – Do. 10-17.30Uhr, Rheinstraße 45/46
    Termin nach Vereinbarung: 030 / 308 798 46 oder beratung@adas-berlin.de
  • Telefonische Beratung: 0800/ 724 50 67
  • Online Beratung und anonyme Meldung von Diskriminierungsvorfällen

zur Webseite

 

EACH ONE – Antidiskriminierungsberatung

Erst- und Verweisberatung für Schwarze, Afrikanische und Afrodiasporische Menschen in Berlin in allen Fällen von Diskriminierung an.

  • Offene persönliche Beratung: Mi. 12-14Uhr, Fr. 15-17Uhr

Müllerstraße 56-58
E-Mail: eachone@eoto-archiv.de
Tel: 030 983 24 177

zur Webseite

 

OPRA – Psychologische Beratungsstelle für Opfer rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt

Psychotraumatologisch Fachberatung für Betroffene von rechter, rassistischer & antisemitischer Gewalt sowie Angehörige und Freund*innen des Opfers

Mehrsprachige Aufklärung und Beratung über:

  • Trauma und mögliche Traumafolgen
  • Bewältigungsstrategien bei Symptomen (wie Angst, Schlafprobleme)
  • Psychische Folgen von Rassismus, Rechtsextremismus und Viktimisierung
  • Vermittlung weiterer Hilfsangebote

Termine nach Vereinbarung: 030 92 21 82 41 (Anrufbeantworter) oder info@opra-gewalt.de

zur Webseite

 

REACH OUT – Beratungsstelle für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Berlin

Beratungssstelle für Opfer sowie Angehörige, Freund_innen der Opfer und Zeug_innen eines Angriffs.

  • Beratung und emotionale Unterstützung nach einem Angriff,
  • Entscheidungshilfen zum weiteren Vorgehen,
  • Hinweise zu juristischen Möglichkeiten (Anzeige Nebenklage etc.),
  • Unterstützung bei der Suche nach RechtsanwältInnen,
  • Begleitung zu Polizei, Behörden, Gerichtsterminen, ÄrztInnen, etc.,
  • Vor- und Nachbereitung von Gerichtsverfahren,
  • Beratung über finanzielle Unterstützung (Prozesskostenbeihilfe, Entschädigungszahlungen etc.),
  • psychosoziale Beratung,
  • Vermittlung von therapeutischen Angeboten,
  • Vermittlung von Beratungsstellen, z.B. bei aufenthaltsrechtlichen Problemen,
  • Õffentlichkeitsarbeit (z.B. Pressemitteilungen über Angriffe, Veranstaltungen),
  • Informationen und Bildungsveranstaltungen zu Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus in Berlin.

Beusselstraße 35
E-Mail: beratung@reachoutberlin.de
Tel: 030 69 56 83 39

zur Webseite

 

Amaro Foro e.V

Ersteberatungsstelle bei antiziganistischen Vorfällen; schwerpunktartig für rumänische und bulgarische Rome

  • Erstebratrung (Deutsch, Bulgarisch, Romanes, Rumänisch): Mo. & Do. 9-16Uhr, Di. 9-14Uhr, Mi. 12-18Uhr
  • Vermittlung
  • Dokumentation

Kaiser-Friedrich-Straße 19
Tel.: 030 / 610 811 020, 030/610 811 021 oder 030/610 811 022
E-Mail: anlaufstelle@amaroforo.de

zur Webseite

 

Weitere Anlaufstellen, die zum Thema Diskriminierung beraten:  Berliner Beratungswegweiser: “Was tun bei Diskriminierung?”

In eigener Sache

Wir hoffen, der Beitrag war informativ und hilfreich für Sie. Wenn Sie Gangway e.V. etwas zurückgeben wollen, freuen wir uns über Ihre Unterstützung.

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany