Liebe Fußballfreunde und Freundinnen!

 

Die Street League hat sich am letzten Sonntag mit Pauken und Trompeten aus dem Jahr 2016 verabschiedet. Ort der Begegnung war die Football Base in den Uferhallen im schönen Wedding.

Bei brutalsten Temperaturen jenseits von globaler Erwärmung und sonstiger Fortschritte im Klimasektor, trafen sich die härtesten Spitzenathleten des Berliner Straßenfußballmillieus pünktlich um 11:30 Uhr vor den Pforten der Base.

Dann hieß es erst einmal warten, warten und warten. Der Grund hierfür: Jemand hatte nachts die Tür offengelassen und anscheinend wurden auf diesem Weg diverse Wertgegenstände vom Areal entfernt. Gemein!

Also weiter warten. Mit halberfrorenen 60 Jugendlichen. Das sind 120 traurige Kinderaugen!

Selbst dem gelassenenstem Streetworker pochte mittlerweile nur noch die Halsschlagader. Das Herz gefrohr. Die Adventsstimmung drohte zu kippen. Also nix wie rein in das Ding!

Spätestens auf dem Rasen zeigte sich, dass sich das Warten gelohnt hatte. Die KollegInnen von Gangway standen mit feuchten Augen am Spielfeldrand und verfolgten mit vor Stolz geschwollener Brust die filigranen Ballstafetten ihrer Schützlinge. Die können ja doch was!

Und wie:

den dritten Platz holten sich die ambitionierten Gentlemen in Schwarz- Gelb von den F-Hainers!

Platz 2 ging an den ewigen Geheimfavoriten aus Pankow.

und das Gewinnerteam der F.C. Irak kam (aus dem Friedrichshain), sah (sehr gut aus) und siegte (souverän, fair und symphatisch).

Ausgezeichnet für hervorstechende Fairness wurden die Newcomer aus Karow! Applaus und Herzlich Willkommen!

 

Als kleinen Bonus gab es noch die Begegnung: Gangway All Stars vs. Jugendliche All Stars. Einige Kolleginnen hätten eventuell körperliche Einschränkungen überbetont oder auf jeden Fall ´nen Rückzieher gemacht…Nicht so unsere treuen Schlachtenbummler: Thomas, Ali, Andreas, Jassin und Ole (von OBB). Leider hat es sportlich nicht für den ganz großen Wurf gereicht, aber es gibt ja noch wichtigeres als Fußball. Gott sei Dank!

 

 

Zostaw odpowiedź

Twój e-mail nie zostanie opublikowany