Last Updated on 30. November 2021 by Anja Pyranja

Fastenbrechen auf dem Leopoldplatz am 31. Juli 2013
Im Juli beginnt wieder der islamische Fastenmonat Ramadan. Das allabendliche Fastenbrechen – iftar – wird am 31. Juli 2013 pünktlich zum Sonnenuntergang um 21:09 Uhr zum zweiten Mal auf dem Leopoldplatz vor der Alten Nazarethkirche gefeiert. Eingeladen sind alle, die den Ramadan selbst begehen, mehr über die Bedeutung des Fastens im Islam erfahren oder sich über andere Religionen austauschen möchten. Begleitet wird der Abend von Derwischen – einer Ordensgemeinschaft im Islam -, die uns mit ihren religiösen Tänzen verzaubern werden. Die Schirmherrschaft für das Fest hat der Bezirksbürgermeister von Mitte Dr. Christian Hanke übernommen.

Mit der Einladung zum zweiten gemeinsamen Fastenbrechen möchte der Inhaber des Café Leo, Hüseyin Ünlü, einen Dialog fortführen: „Gute Nachbarschaft und ein friedliches Miteinander sind möglich, wenn die Menschen miteinander sprechen. Wir wünschen uns deshalb, dass auch viele nichtmuslimische Nachbarn an dem Abend kommen und die Gastfreundschaft des Iftar genießen.“

Die Idee für das Iftar-Essen auf dem Leopoldplatz entstand am Runden Tisch Leopoldplatz. Die Gäste erwartet eine festliche Atmosphäre mit gutem Essen, traditioneller Musik und Tanz. Wie auch im letzten Jahr werden u. a. der Imam Murat Kayabasi von der Beyazid Moschee und die Pfarrerin Heike Krafscheck von der evangelischen Kirchengemeinde Nazareth Reden halten. Außerdem besteht die Möglichkeit, etwas über die Kultur der Derwische zu erfahren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:15 Uhr. Einlass ist ab 18:45 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Plätze sind beschränkt. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail oder persönlich beim Café Leo auf dem Nazarethkirchplatz ist deshalb bis zum Samstag, den 20.07.2013 zwingend erforderlich.

Das Iftar-Essen ist eine Veranstaltung des Café Leo in Kooperation mit dem Bezirksamt Mitte von Berlin. Ermöglicht wird das Fest durch die Unterstützung der Gemeinden Beyazid Moschee und evangelische Nazarethkirche sowie anderer Netzwerkpartner. Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen des Städtebauförderprogramms Aktive Zentren mit Mitteln des Bundes und des Landes Berlin.

Die Presse ist zur Veranstaltung herzlich eingeladen. Zu Beginn der Veranstaltung sind Fotoaufnahmen möglich.

Medienkontakt – E-Mail: cafeamleo@yahoo.de, Telefon: 0172-3135888.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.