Gangway beim Zug der Liebe

Last Updated on 27. Juli 2015 by Anja Baer

Wir unterstützen die politische Demonstration des Zug der Liebe. Unser Statement, dass Ihr am Samstag, den 25.07.2015 um 14:00 Uhr am Frankfurter Tor live vernehmen könnt, lest Ihr vorab schon mal hier:

Ich möchte unsere Botschaft von Gangway kurz halten: damit ihr nicht mit Worten erschlagen werdet – aber vielleicht können Worte zu Waffen gegen dumpfe Ausgrenzungsrhetorik werden.

„Jeder Mensch ist dazu bestimmt ein Erfolg zu sein, die Welt ist dazu bestimmt, diesen Erfolg zu ermöglichen“.

Dieses Zitat stammt aus einem UNESCO-Bericht von 1972.

Wir von Gangway e.V. finden, dass  dieser Satz eine universelle Gültigkeit haben sollte.

Jedoch wird  durch das gegenwärtige dominante Gesellschaftsmodell, nämlich dem Kapitalismus, genau das Gegenteil angestrebt:

  • Ungerechtigkeiten beim Zugang zu Bildung
  • An den Rand drängen von Individuen und Gruppen, die nicht ökonomisch adäquat funktionieren
  • Schüren von menschenfeindlichen Bildern, gegenüber angeblich „minderwertigen“ ethnischen und sozialen Gruppen
  • Verdrängung benachteiligter Gruppen aus dem öffentlichen Raum, weil sie den bürgerlichen Vorstellungen nicht entsprechen
  • Verdrängung materiell benachteiligter Bevölkerungsgruppen aus den Innenstadtkiezen (Gentrifizierung)

 

Wir versuchen den Menschen Instrumente in die Hand zu geben, um sich gegen diese Prozesse der Ausgrenzung zu stemmen.

Gangway e.V. – das ist Straßensozialarbeit in Berlin.

Das heißt: Hingehen zu den Menschen vor Ort, gut zuhören, schnell und unkompliziert helfen und unterstützen, wo es gebraucht wird.

Wir stehen für die Stärkung der Fähigkeiten eines jeden einzelnen und achten das Selbstbestimmungsrecht der Menschen, die wir mit unserer Arbeit erreichen. Schließlich wissen Menschen meist selbst am besten, was ihnen wirklich weiterhelfen kann.

Wichtig ist uns die Erhaltung von öffentlichen Räumen Dafür setzen wir uns ein, damit jeder Mensch ein Recht hat, sich dort aufzuhalten und sich zu entfalten.

Menschenfeindlichkeit, Rassismus und Ausgrenzung erteilen wir eine klare Absage. Die Vielfalt von Kulturen, Sprachen und unterschiedlichen Lebensentwürfen begreifen wir als Bereicherung und Ressource für unsere Gesellschaft.

Wir wollen erreichen, dass Menschen, die oft an den gesellschaftlichen Rand gedrängt werden, akzeptierte Freiräume in unserer Stadt und unserer Gesellschaft erhalten und mit ihren Stärken wahrgenommen werden.

Berliner Jugendliche und Erwachsene in fast allen Stadtteilen unterstützen wir dabei, einen selbstbestimmten Weg in die Gesellschaft zu finden. Wir erschließen ihnen Zugänge zu Arbeit, Wohnen und Leben. Wir sind ihnen bei der Sicherung ihrer Existenz behilflich, verhelfen ihnen zur Wahrnehmung ihrer Rechte.

Gangway e.V. geht mit dem Zug der Liebe auf die Straße, weil wir für Chancengleichheit und einen solidarischen Umgang miteinander werben. Freiheit (nicht nur im öffentlichen Raum)zu leben, braucht Respekt und Wertschätzung für die jeweils anderen.

Es geht nur miteinander wirklich gut…

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.