AvatarIwan fragte vor 11 Monaten

Hey, ich habe gehört, dass man sich Koks auf die Kuppe aufbringen soll. Das würde den Orgasmus verzögern. Ist da was dran, und was passiert mit der Pussy meiner Partnerin, wird die auch betäubtt? Die Frage ist ernst gemeint, wirklich.

1 Antworten
Juri SchaffranekJuri Schaffranek Mitarbeiter answered 11 Monaten ago

Hi Iwan, Kokain ist eigentlich ein Lokalanästhetikum (Betäubungs-Mittel) das insbesondere bei Zahn- und Augenoperationen im 19. Jahrhundert genutzt wurde. Deshalb ist es ziemlich wahrscheinlich, dass es die Reiz-Weiterleitung verzögert. Welche unmittelbare Wirkung es hat, da habe ich noch keine Informationen. Du solltest jedoch bedenken, dass die Aufnahme von Stoffen über die Schleimhäute genauso funktioniert, wie über die Nase. Das bedeutet, dass es durchaus zu Überdosierungen kommen kann, wenn Ihr vorher schon nasal konsumiert habt. Außerdem ist Koks sehr Schleimhaut reizend, also auch das kann evtl. unangenehme Begleiterscheinungen hervorrufen. Möglich dass also Rötungen mit Brennen und Entzündungen sowohl in der Vaginal- als auch Penisschleimhaut auftreten. LG, Juri