Die Schraubertabelle verriet schon vor Beginn des Werkstatteinsatzes, dass es heute eng werden würde – vorausgesetzt alle Anwärter auf Fahrräder, die Katrin (Koordinatorin der FU Falkenberg) eingetragen hatte, würden auch kommen.

Und sie kamen ;D Und sie kamen nicht allein – auf einmal war unsere Werkstatt voll mit 5 Erwachsenen, 3 Jugendlichen und 2 Kindern. Dazu noch die Schrauber Kate, Tamer und Tilmann.

Schnell war klar: Hier hilft nur flexible Arbeitsteilung und viel Geduld bei den Bewerbern auf Fahhräder.

Und wie immer fügte sich alles, dass am Ende wieder 3 Menschen glücklich mit ihren Rädern den Welseclub verlassen konnten (siehe Beitragsbild).

Einer schwang sich nach Instandsetzung seiner Lichtanlage und Justierung seiner Schaltung wieder auf sein Leihrad und die anderen hatten sich wenigstens schon mal Räder markiert, die sie gerne hätten – sobald die Polizei diese nach einer Fahndungsüberprüfung freigegeben hat. Und einen jungen Mann mussten wir leider auf später vertrösten: Sein Wunschrad hatte vorne einen derartigen Höhenschlag, dass hier leider keine schnelle Reparatur möglich war.

Nachdem dann der zweistündige Werkstatteinsatz gegen 20:30 Uhr beendet war, fuhr Tilmann noch mit dem Gangway-Bus die bereits seit längerem instand gesetzten Spielgeräte (Laufrad, Roller, Kinderfahrrad) in die FU Falkenberg.

IMG_20160222_210256-2

In Absprache mit Katrin werden diese Spielgeräte der Unterkunfts-Kita zur Verfügung gestellt; Sobald das Wetter es wieder zulässt, werden die Kids damit im Freispiel über das Gelände brausen ;D

Wir Suchen wieder neue Spendenräder von klein bis groß!

Die Crew der Fahrradwerkstatt Hohenschönhausen

 

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publié.