Die Jugendjury ist ein Instrument der Kinder- und Jugendbeteiligung im Bezirk Lichtenberg/Hohenschönhausen. Gangway wurde beauftragt die Gelder aus dem Programm “Stark gemacht!” – Jugend nimmt Einfluss der Jfsb und aus dem Bundesprogramm “Demokratie leben” zu verwalten. Dies tun wir als Team nun seit 2013. Seither betreuen wir die Jugendjury Hohenschönhausen, eine Gruppe von 7 jungen Menschen, welche sich für die Partizipation von Kindern und Jugendlichen sowie demokratisches Handeln innerhalb von Projekten im Bezirk einsetzen.

Zur Tradition ist es geworden, dass wir uns zu Beginn eines jeden Förderzeitraums  ausreichend Zeit nehmen, um die Projektverwirklichung im Vorfeld zu besprechen und unser Vorgehen zu planen. Zu diesem Zweck folgten wir dem Wunsch der Jugendlichen und fuhren mit ihnen an die Nordsee.

Die Inhalte der Fahrt waren die Einführung/Erklärung der Programme, vor allem schulten die Jugendlichen ihr neues Jurymitglied.

Gemeinsam überarbeiteten sie die nun 2 Jahre alte Juryordnung, nahmen Ideen der Einzelnen auf und diskutierten zudem 4 eingegangene Anträge.
Zu der Juryordnung ist festzuhalten, dass

  1. das mögliche Antragsbudget von 750€ auf 1000€ erhöht wurde
  2. technische Kleingeräte erworben werden können, wenn diese 5% des Gesamtbetrages nicht überschreiten
  3. die Ausleihe von technischen Geräten möglich ist.

Weiterhin wurde sich darüber verständigt, dass

  1. es eine eigene Feedbackrunde für die Jugendjury geben soll (bei der Auftaktfahrt wird das vorherige Jahr reflektiert)
  2. es Kleidung für die Jugendjury zur Öffentlichkeitsarbeit geben soll
  3. für die Whatsappgruppe gilt: Es wird ein Zeitfenster von 24h zum Antworten festgelegt

Die Arbeit der Jury verlief über das Jahr sehr gewissenhaft und stetig. Neben der 4-tägigen Fahrt haben weitere 8 Sitzungen stattgefunden. In diesem Jahr wurde ihnen als Dankeschön für ihre ehrenamtliche Tätigkeit der Ehrenamtsausweis des Landes Berlin, durch die Jugendstadträtin Frau Framke, verliehen.  Im Jahr 2017 konnten 25 Projekte in Hohenschönhausen verwirklicht werden.

Auch im nächsten Jahr setzten wir uns die Aufgabe, dass die Jugendjury erfolgreich arbeitet und bewirkt, dass bedarfsgerechte Projekte umgesetzt werden.
Zwei “neue” Jugendlichen werden sich im neuen Jahr an der Jury beteiligen. Die Auftaktfahrt im März geht diesmal nach Cuxhaven.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publié.