„My Style“ Berlin, Mai 2011

Kooperationsprojekt: Gangway e.V. und der Hedwig-Wachenheim-Gesellschaft e.V.

Sozialpädagogik: Gangway e.V. – Mirtha Perrone
Mode-Textildesign: Heike Braitmayer

 

„Ferne Länder – Fremde Menschen: wie gut kennst Du Deinen Nachbar?“

Wir leben in Berlin in einer multikulturellen Stadt, in welcher viele Probleme und Schwierigkeiten zwischen den Menschen aus unterschiedlichen Kulturen bestehen. Da wir in dieser tollen Stadt so gerne leben, müssen wir alle beim Zusammenleben miteinander klar kommen. Aber wir kennen wenig voneinander und sind voller Vorurteile gegenüber den Anderen mit ihren uns fremden Sitten!

„My Style“ bietet uns jugendlichen Ladies über das Medium Mode / Styling / Pädagogik eine Alternative, die Schule, durch Spaß machende Herangehensweise an dieses Thema, zu ergänzen. Bildung, Aufklärung und Prävention sind kombiniert mit unserer Selbstentfaltung und zeigen uns viele erfahrbare, machbare, kreative Lösungsmöglichkeiten. Wir haben die Chance auf einer freien und geschützten Plattform gestalten zu dürfen, wie es uns gefällt, ohne von den Wertigkeiten und Regeln der Außenwelt abhängig zu sein. Aktuelle Modetrends dienen uns lediglich zur Inspiration, so dass wir nach eigener Facon unseren ganz individuellen Style entwickeln können, ohne konkurrieren zu müssen.

Wir alle haben unterschiedliche kulturelle Hintergründe, die wir durch Besuche von Kunst-Ausstellungen und Museen über ferne Länder, deren Gebräuche, Lebensweisen und Bekleidungen einander zeigen, um uns dadurch besser kennen und verstehen zu lernen. Ausflüge und Entdeckungsreisen in nahe und ferne Städte und Länder erweitern unseren Horizont. Das erfüllt uns mit vielen, interessanten Inhalten und erfahrbaren Realitäten, denn wir erleben fremden live style, essen und kochen landesspezifisch zusammen.

Traditionelle Muster von Trachten anderer Kulturen, die Farben ihrer Landesfahnen, Gewürze, Architektur- und Landschaftsformen mit deren Tieren, Vögeln, Blumen, und vieles mehr inspirieren uns für die Erfindung und Gestaltung eines neuen, selbstgenähten Lieblingsoutfits. Wir entdecken, welche Stofffarben unsere individuellen Hautfarben am Schönsten zum Erstrahlen bringen und wie sich traditionelle Stoffmuster und Schnitttechniken verschiedener Kulturen kreativ und frei miteinander verbinden lassen. International inspiriert gestalten wir Make-up und Frisuren. Accessoires und Schmuck vervollständigen die globalen Kreationen. Vermischungen von Typologien aus vielen Nationen in einem selbst kreierten Outfit sind möglich und willkommen. So erfahren wir die Schönheit und Vielfalt der Welt als Bereicherung unseres Lebens am eigenen Körper. Diese Entwicklungen dokumentieren wir in Fotoshootings für unsere Ausstellung.

In unseren „My Style“ Outfits begegnen sich die Kulturen der Erde hautnah.
Unserer Einstellung und Vorurteile gegenüber fremden Kulturen und Menschen und die aufkommenden Fragen, Erfahrungen und Probleme bearbeiten und besprechen wir in interkulturellen Workshops. Gruppendynamik und Bewusstsein für gegenseitige Inspirationen finden, in aufklärendem Sinne, statt. Toleranz und Verständnis dem nun bekannten Fremden gegenüber entwickeln sich. Dies macht uns bereit für den gleichwertigen, gleichberechtigt selbstbewussten und selbstsicheren Umgang miteinander.

Auf dem ganzen Erdball leben unsere Nachbarn!
Wir gefallen und akzeptieren uns und andere, egal woher wir kommen. Dabei entsteht Lebens-Freude und Frieden und die Möglichkeit, einen unabhängigen, individuellen Lebensweg in Berlin und auf diesem großen Globus zu gehen. Es gibt genügend Platz für alle, ob in der Ferne oder Nähe, gleich nebenan für uns und unsere Nachbarn. Unkenntnis, Missverständnis, das Gefühl der Bedrohung und Gewalt waren gestern. Heute gehen wir über kulturelle Grenzen und Begrenzungen hinaus: Wir präsentieren selbstkreierte, multikulturelle Outfits in innovativem, gegenseitig uns ergänzendem Miteinander auf unserem „Ball der Kulturen“ und laden Sie zum Länder-Tanz ein!

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publié.