Juten Tach,

wir sind die Neuen, wir kommen jetzt öfter.
„Streetwork Alte Försterei“ ist das Fanprojekt des Gangway e.V. aus Berlin beim 1. FC Union Berlin. Wir gehören zu den neu Dazugekommenen im Kreise der bundesweit in der BAG versammelten Fanprojekte (es gibt uns seit dem 01.10.2014) und unser Angebot richtet sich an alle, die sich der Fanszene des 1. FC Union zugehörig fühlen.

Da wir aus einem Verein für Straßensozialarbeit stammen und von Hause aus Streetworker sind, folgt unser Tun einigen Grundlegenden Prinzipien:

– Wir arbeiten niedrigschwellig. Um mit uns in Kontakt zu kommen, muss man keine Büros oder dergleichen aufsuchen. Wir kommen zu Euch, wenn ihr es wollt, wann ihr es wollt und aus den Gründen, die Euch wichtig sind.
– Unsere Angebote an Euch sind freiwillig. Ihr könnt sie nutzen oder es lassen – die Entscheidung liegt bei Euch. Niemand muss dazu irgendwelche Verträge oder Verbindlichkeiten eingehen.
– Wir arbeiten auf der Basis von Vertrauen und Vertraulichkeit. Wenn Ihr uns etwas erzählt, so bleibt das unter uns, solange Ihr das wollt. Mit staatlichen Autoritäten und/oder Institutionen pflegen wir zwar den Kontakt, soweit er notwendig, sinnvoll und/oder vorgeschrieben ist, aber wir geben keine persönlichen und/oder gruppenbezogenen Daten und Informationen an sie weiter.
– Wir sind parteilich. Und zwar an der Seite unserer Auftraggeber. Unsere Auftraggeber sind – nach unserem Verständnis – die Menschen, die sich mit der Bitte um Unterstützung an uns wenden. Also Ihr. Welche Probleme Ihr auch habt, in welchen Schwierigkeiten Ihr auch steckt – in uns findet Ihr zuverlässige, aufgeschlossene und für Euch engagierte Ansprechpartner.
– Wir arbeiten anonym. Wir fragen nicht nach Euren Namen, Adressen oder Lebensläufen, höchstens dann, wenn sie für eine gemeinsame Problemlösung wichtig sind. Akten oder andere Datensammlungen führen wir nicht.
– Wir sind gut vernetzt. Gangway ist seit 1990 in ganz Berlin tätig, das Streetworktream in Treptow-Köpenick seit 2000. Das bedeutet: Wenn wir allein nicht in der Lage sind, eine von Euch gestellte Aufgabe zu lösen, dann kennen wir im Bezirk, in der Stadt, bundesweit oder international irgend jemanden, der es kann.
– Wir sind lebensweltorientiert. Wir sprechen Eure Sprache, kennen Euren Alltag, hören Euch zu und respektieren Euch. Natürlich reflektieren wir kritisch Dinge, Taten und Situationen, die wir für nicht akzeptabel halten. Aber dies wird stets auf der Basis von Respekt, Verständnis und Realitätssinn geschehen.
– Wir sind transparent. Wir treffen keine Absprachen oder Entscheidungen hinter den Rücken unserer Auftraggeber, also Euch. Über unsere Arbeit berichten wir regelmäßig und öffentlich – natürlich immer unter Wahrung der personen- und gruppenbezogenen Vertraulichkeit.
– Wir sind unabhängig. Natürlich verstehen wir uns als Teil der Union-Familie, aber wir sind weder vom Verein selbst noch von irgendeinem seiner Gremien abhängig, nicht als Personen und auch nicht als Team. Deshalb stehen wir in Konfliktfällen jederzeit als Vermittler zur Verfügung.
– Wir laden Euch zur Partizipation ein. Was wir bewegen, tun wir auf Eure Initiative hin. Wir arbeiten nicht für Euch, sondern mit Euch. Denn Ihr wisst am besten, was Ihr wollt und wie Ihr dorthin gelangen wollt. Ob als Einzelner oder als Gruppe, ob organisiert oder nicht – tretet an uns heran und gemeinsam mit Euch werden wir nach Möglichkeiten suchen, Eure Ideen umzusetzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.