… janz weit draußen, am Stadtrand, da arbeiten wir.

Da, wo es mehr Hartzer als Hipster gibt. Wo man das Sterni nicht trinkt, weil es schick, sondern weil es billig ist. Wo man vom Hochhaus aus die Baustelle vom BER sehen kann, was aber vielen egal ist, weil sie sich das Fliegen ohnehin nicht leisten können. Wo immer neue Menschen hinziehen – die einen, weil sie geflüchtet sind, die anderen, weil sie verdrängt wurden (und für alle ist es nur eine Durchgangsstation).

Da sind wir unterwegs und für ALLE da, die uns draußen begegnen. Wir fragen nicht nach ihrem Herkunftsland oder ihrer Ideologie, sondern nach ihren Sorgen, Bedürfnissen und Wünschen. Und versuchen, gemeinsam mit ihnen Lösungen zu finden. Weil wir wissen, dass sich Sichtweisen und Einstellungen ändern können, wenn sich die privaten Lebensumstände verbessern. Weil die Würde JEDES Menschen unantastbar ist. Weil die Gesetze unseres Landes für alle gelten.

Da sind wir und da bleiben wir. Und werden auch in Zukunft um jeden einzelnen Menschen ringen. Um seine Zukunft, um seinen Kopf, um seinen Bauch und seine Seele.

 

20,1%? Challenge accepted!

Leave a Reply

Your email address will not be published.