Eine Floßfahrt mit Mädchen aus Buch

Last Updated on 10. Januar 2020 by Anja Baer

Am vergangenen Montag unternahmen wir zum Abschluss unseres Streetart-workshops noch eine kleine Floßfahrt mit den Mädchen aus Buch. Uns fiel auf, dass es besonders für die Mädchen aus dem Refugium Buch teilweise schwer war, die familiären Pflichten vernachlässigen zu dürfen und einfach jugendtypische Aktionen zu unternehmen und auszuprobieren. Wir entschieden uns deswegen, den Mädchen explizit ohne den Jungs einen schönen Ausflug zu ermöglichen. Darüber hinaus luden wir auch Mädchen aus den umliegenden Wohnblöcken mit ein. Ziel war es, sie näher miteinander bekannt zu machen, ihnen einen schönen Ausflug zu ermöglichen und einmal die schöne Berliner Seenlandschaft zu zeigen.

Auf dem Floß wurde viel getollt, gelacht und gequatscht. Nebenbei veranstalteten wir noch ein kleines Picknick und sprangen das eine oder andere Mal ins kühle Nass…

Hat Spaß gemacht und “…Oooo sowas müssen wir unbedingt mal wieder machen…”

Wir danken dem Bezirksamt Pankow, welche die finanziellen Mittel zur Verstetigung  von  „Sofortmaßnahmen für junge Geflüchtete Menschen“ bereit gestellt hat, wodurch diese kleine Reise möglich war.


Tag 1 des Streetartworkshops: http://gangway.de/von-einer-street-art-tour-durch-berlin/

Tag 2 +3 des Streetartworkshops: http://gangway.de/streetart-workshop-mit-jugendlichen-in-buch

Tag 4: http://gangway.de/wenn-es-brennt-in-buch-und-teil-4-unseres-workshopangebotes-am-refugium-buch/

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.