Last Updated on 30. Mai 2015 by Anja Pyranja

Im Juli 2014 fand auf Anregung des in Alt-Treptow ansässigen BKA eine Begehung des Görlitzer Bahndamms unter Beteiligung von LKA, Polizei, Grünflächenamt, Anwohner_innen (Sozialbündnis) und unserem Projekt statt.

Anlass dafür war ein angeblich vermehrtes bedrohliches Auftreten von mutmaßlichen Drogen-Dealern in der Grünanlage, die direkt mit dem Görlitzer Park verbunden ist. Die Sicht des BKA, das deshalb eine Umgestaltung (mehr freie Sicht) der Grünanlage anregte, wurde von den Anwohner_innen nicht geteilt. Weder war die vermeintliche Problematik bisher bemerkt worden, noch wurde eine Umgestaltung gewünscht. Man legt vielmehr Wert auf eine naturnahe Grünfläche. Auch die Mitarbeiter_innen des Grünflächenamtes erklärten, dass für eine solche Maßnahme weder Mittel noch Personal zur Verfügung ständen. Insgesamt wurde deutlich, dass eine Bedrohung derzeit nicht erkannt werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.