Im Frühling diesen Jahres sind wir mit der bereits sechsten Gruppe junger Künstler aus Berlin nach NYC aufgebrochen, um vor Ort Hip Hop Workshops mit NY´er Jugendlichen, Hip Hop Ikonen, Konzerte und vieles anderes zu rocken. Die BronxBerlinConnection ermöglicht Hip Hop Austausch Projekte zwischen Jugendlichen aus Berlin und New York seit 2008.

Es gibt keinen Grund hier weiter ins Detail zu gehen da wir heute unheimlich stolz sind den Dokumentarfilm „BronxBerlinConnection 2016“ von Phil Ipp Halver zu präsentieren.

Wir müssen uns an dieser Stelle bei ein paar Menschen bedanken, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre. An Mark Naison und Stemmler Susanne die das Konzept mit uns aus dem Boden stampften, Türen öffneten und Geld klärten, immer dann, wenn es so aussah, dass eine Reise nicht stattfinden könnte, da wir zu wenig davon hatten. An Elvira Berndt, Kopf von Gangway und die eine Person, die uns immer über Wasser gehalten hat. An Katie Belanger Wilson, die seit Stunde 1 dabei war und heute unser Schwester Projekt #Global Ambassadors betreut. An Fabian Farbeon Saucedo, der das ganze Ding mit uns aufgebaut hat. An Joe Conzo Jr., der Träume für uns alle wahr machte.

Die #BronxBerlinConnection2016 wurde gefördert von der Checkpoint Charlie Foundation / Checkpoint Charlie Stiftung und dem Goethe-Institut München, Goethe-Institut New York.

An jeden der dabei war, es war ein krasser Trip. One luv!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.