Ziel des Trainings ist die Unterstützung für die einzelnen Jugendlichen und ermöglicht so die Entwicklung bzw. die Weiterentwicklung eines positiven sozialen Miteinanders.

In Gruppen und im Klassenkontext ist es für ein friedliches Miteinander von großer Bedeutung, dass junge Menschen sich wohl fühlen, respektvoll miteinander umgehen und Vertrauen zu ihren Mitmenschen entwickeln. Somit fühlen sich alle Anwesenden in der Klasse bzw. Gruppe wohl und tragen folglich zu einer angenehmeren, produktiveren Lern- und Lehrsituation bei.

In Übungen, Gesprächen und durch gemeinsame positive Erfahrungen werden Strategien zur friedlichen Konfliktlösung erarbeitet.
Das Erkennen und Einhalten von Grenzen und Regeln werden ebenfalls thematisch behandelt. Diese werden gemeinsam erarbeitet, erprobt und umgesetzt, so dass sich die jungen Menschen mit ihrem Sozialverhalten besser in bestehende Gruppen integrieren können.

In den sozialen Trainings werden den Kindern/Jugendlichen auf spielerische Weise soziale
Kompetenzen vermittelt. Diese sind z.B. Akzeptanz, Partizipation, Kommunikations-, Konflikt- und Entscheidungsfähigkeit sowie Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen.

Zielgruppe

Mädchen und Jungen in Gruppen und in Schulklassen.

Ziele

  • Sich gegenseitig kennen lernen und vertrauensvolle Beziehungen aufbauen
  • Verbesserung des Umgangs miteinander
  • Förderung der Selbstwahrnehmung
  • Eigene Fähigkeiten kennenlernen
  • Erarbeitung und Einhaltung von Regeln und Grenzen
  • Teamarbeit auf der Grundlage demokratischer Prinzipien
  • Verbesserung der Frustrationstoleranz
  • Erlernen von angemessenen Konfliktlösungsmöglichkeiten
  • Erarbeitung einer positiven Streitkultur
  • Umgang mit Süchten und Suchtverhalten
  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven
  • Berufliche Beratung

Zeitlicher Rahmen
Der zeitliche Rahmen wird je nach inhaltlichen Schwerpunkten individuell festgelegt. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es sich nicht um eine einmalige Aktion handeln sollte, sondern über einen längeren Zeitraum im (Schul-)Alltag eingebettet werden muss.

Teamer_innen
Die Trainings werden von zertifizierten Antigewalt- und Kompetenz Trainer_innen gestaltet. Dabei achten wir auf eine gemischtgeschlechtliche Besetzung um so jungen- bzw. mädchenspezifische Themen aufgreifen und bearbeiten zu können.

Kosten
Abhängig von den zeitlichen und inhaltlichen Rahmen entstehen Kosten, die mit Gangway verhandelt werden.

Kontakt

Anna Biedermann und Ulf Kahle-Siegel: mitte(@)gangway.de