Sensationelle Entdeckung: „Dogshit Spot“ ist gar nicht Scheiße!

Street League am 25.08. 2016–                                     *Text von Andreas Abel

 

Am Rande des Schicki-Micki-Bezirks Friedrichshain, umgeben von Simon-Dach-Kiez und Mercedes-Benz-Arena befindet sich ein kleiner unauffälliger Soccer-Käfig. Obwohl der Name „Dogshit Spot“ für diesen Ort auf anderes schließen lässt, konnten die Teilnehmer*innen der Street-League am 25.08.2016 feststellen, dass dieser gar nicht Scheiße ist.

Sechs Teams traten diesmal bei strahlendem Sonnenschein an und spielten um die begehrten Pokale.

Überraschungsteam des Turniers war die Mannschaft von „Steaua Bukarest“, die aus 9 – 13jährigen Jungs bestand, und die wie Adrian Mutu in seinen besten Zeiten so manchen Gegner schwindelig spielten. Am Ende belegten die Jungfußballer den dritten Platz. Respekt!

Sieger des Turniers wurde das Team „Irak“ vor den Friedrichshainern, den Fairplay-Pokal konnten die Spieler*innen aus Köpenick mit nach Hause nehmen. Für kulinarische Freuden sorgte „Ocker-Beige Berlin-Ultra“ Andrea am Grill.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.