Auch in diesem Jahr veranstaltete das Institut für Talententwicklung eine Tagung für Lehrerinnen und Lehrer, SchulsozilarbeiterInnen und andere Interessierte zum Thema „Mündigkeit zur Berufswahl und Politikwahl – Was können Berufsorientierung und politische Bildung voneinander lernen?“ Neben der Landeszentrale für politische Bildung, der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein, dem Europäischen Jugendparlament und dem Institut  für Bildung in der Informationsgesellschaft gGmbH, waren wir ebenfalls als Dozenten für einen Vortrag mit anschließenden Workshop  im Max Liebermann Haus eingeladen.

Unter dem Titel „Qual der Wahl oder Wahl der Qual? AdressantInnenorientierte Arbeitsansätze in der beruflichen Beratung“ ging es in dem Votrag vor allem um unsere Herangehensweise und Arbeitsgrundsätze. Ein Plädoyer für die methodischen Arbeitsweisen, die für alle Teams von Gangway gleichermaßen gelten und somit eben auch für die berufliche Beratung. Dass hierfür eine entsprechende Haltung unabdingbar ist, auch bei UnternehmerInnen mit denen wir kooperieren, verdeutlichte auch Angelika Frost, die von KLEINE Reinigungs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH einige Einblicke in die Zusammenarbeit mit JobInn gab.

Die Inhalte trafen den Nerv der ZuhörerInnen, denn im anschließenden Workshop konnten wir viele TeilnehmerInnen verzeichnen. Tanja Baur knümpfte thematisch an den Vortrag an. „Was brauchen Sie in der beruflichen Beratung?“ „Wo können wir Ihnen Hilfestellung geben?“ Fazit des Workshops war, dass alle TeilnehmerInnen großen Bedarf an Austausch hatten/haben.

Für uns war es eine gute Gelegenheit, unsere Arbeit vorzustellen und Kontakte zu knüpfen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.