Ist dies der Sonderzug nach Dortmund? …

… denn mit eben diesem, gings am Mittwoch Mittag zum DFB Pokal Sensationsspiel gegen den BVB nach Dortmund. 2400 Unionfans, aufgeteilt auf insgesamt drei Sonderzüge starten vom Bahnhof Lichtenberg Richtung Ruhrgebiet.

Was anfänglich gut gelaunt und entspannt begann, sollte sich schlagartig in Dortmund ändern. Vor Ort sahen sich viele Unionfans und auch wir mit einem völlig chaotischen Umgang mit Gästefans konfrontiert. Aufgrund einer nicht nachvollziehbaren Organisation des Einlasses kam es zu einem erheblichen Rückstau der Fans. Durch das langsame Einlasssystem und die drückenden Menschenmassen, entstanden Frustationen und Ängste das Spiel zu verpassen. Dadurch kam es zu gefährlichen Situationen für viele Unionfans.

Auch die Verschiebung des Anpfiffs um 15 Minuten nach hinten konnte nicht verhinden, dass ein großer Teil der Fans noch lange nach Spielbeginn vor den Toren des Stadions standen.

Der Stellungnahme des Vereins können wir demnach nur zustimmen. Ebenso die der Eisernen Hilfe schildert die Situation in Dortmund so wie auch wir sie erlebt haben.

Weitere Stimmen zum Spiel findet ihr hier und hier.

Trotz allen Geschehnissen ließen es sich die Fans des 1.FC Union Berlin nicht nehmen der „Gelben Wand“ eine rote gegenüber zu stellen. Die Stimmung war bombastisch und alle feierten ein tolles Auftreten der eigenen Mannschaft … die in Dortmund alles gegeben und ihre Fans stolz gemacht hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.