Fahrrad-Frühling in der #FahrradKiezWerkstattMAHE

Immer die selbe Frage: Schreiben oder Schrauben? Und wenn wir uns von den Koordinator*innen der Geflüchtetenunterkünfte die Anzahl der Bewohner auf der Warteliste zeigen lassen, ist die Antwort schnell: SCHRAUBEN 😀

Daher sind unsere aktuellen Werkstattberichte leider rar geworden – jede freie Minute wird in der Werkstatt genutzt.

Doch unsere Kiezwerkstatt steht auch außerhalb der Schrauberzeiten nicht still – im Gegenteil – sie entwickelt sich weiter und weiter und Abläufe in der Werkstatt wie auch die Ausstattung des Lagers werden nach und nach optimiert:

Besonders unser ehrenamtlicher Schrauber „Volvo“ glänzt mit seinem handwerklichen Geschick und beschert uns neues  Mobiliar, das wieder den nötigen Platz für unsere recycelten Ersatzteile schafft:

Mobile Fahrradwerkstatt

Aus dem Bedarf heraus, dass sowohl im Kiez wie auch in den Geflüchtetenunterkünften Menschen reparaturbedürftige Räder besitzen und oft (finanziell) nicht in der Lage sind, diese Schäden zu beheben, wurde Geld für den Aufbau einer „Mobilen Fahrradwerkstatt“ beantragt. Finanziert aus Mitteln des „Masterplan“ wird es uns demnächst möglich sein, „Vor-Ort-Service“ anzubieten!

Ansonsten geht alles weiter seinen Gang: Wir bekommen – VIELEN DANK! – weiterhin Spendenräder vermittelt und setzen sie mit Bedürftigen gemeinsam instand. Mittlerweile schicken uns vier Unterkünfte für Geflüchtete regelmäßig Bewohner, die mit uns dann aus oft sehr verwitterten Rädern wieder voll funktionstüchtige machen. Unser kleiner Pool an ehrenamtlichen Schraubern hat alle Hände voll zu tun und freut sich über jede*n Neue*n, die / der uns unterstützt!

UND ACHTUNG: Jetzt im Frühling gibt es wieder 1x die Woche „Offene Fahrrad-Sprechstunde“ – Achtet auf die Bekanntgabe der Termine! Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.